fussball

Spezialschiene soll Drogba WM retten

Artikel teilen

Ellbogen gebrochen: Der Superstar soll mit einem Schutz spielen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt – auch an der Elfenbeinküste! Die Afrikaner strichen Superstar Drogba nicht aus dem WM-Kader, und das, obwohl der Chelsea-Stürmer am Freitag im Test gegen Japan (2:0) nach einem Foul einen Bruch des Ellbogens erlitten hatte.

"Im Kopf weiterhin dabei"
„Es bleibt eine kleine Chance, dass er bei der Weltmeisterschaft dabei ist“, sagte Teamchef Sven-Göran Eriksson einige Stunden nach dem ersten Schock. Der Schwede will seinem Kapitän jetzt eine Spezial-Schiene verpassen. er sagt: „Didier könnte ja mit einem Schutz spielen.“ Auch Drogbas Berater verbreitet schon wieder etwas Zuversicht. „Im Kopf ist er weiterhin dabei“, sagte Thierno Seydi nach einem Telefonat mit dem 32-Jährigen.

Nun hänge alles von den Entscheidungen des medizinischen Stabs ab, erklärte Seydi. „Es scheint auf eine Operation hinauszulaufen. Danach muss man weitersehen. Aber es gibt Chancen, dass er dabei sein wird.“ Laut der französischen Sportzeitung L‘Equipe soll der Eingriff am rechten Arm des Rekordtorschützen innerhalb der kommenden zehn Tage erfolgen.

OE24 Logo