Italien

Titelverteidiger in Südafrika gelandet

Erstes Training bereits am Nachmittag

Titelverteidiger Italien ist bei der Weltmeisterschaft in Südafrika angekommen. Die Boeing 777 der italienischen Fluglinie Alitalia mit den "Azzurri" an Bord landete nach einem ruhigen Flug Mittwoch früh pünktlich auf dem O.R. Tambo International Airport in Johannesburg. Das Team um Kapitän Fabio Cannavaro wurde von einem kleinen Empfangskomitee des Flughafens und einem Großaufgebot von Sicherheitskräften empfangen.

WM-Quartier
Direkt nach der Ankunft gegen neun Uhr in Johannesburg fuhren die Italiener in ihrem Teambus in das rund 30 Kilometer entfernte WM-Quartier nach Centurion in der Nähe der Hauptstadt Pretoria. Dort hatte Nationaltrainer Marcello Lippi bereits für den Nachmittag ein erstes Training angesetzt.

"Squadra Azzurra"
Vor dem Abflug am Dienstagabend in Mailand betonte Italiens Tormann Gianluigi Buffon noch einmal, dass die "Squadra Azzurra" an eine erfolgreiche Titelverteidigung glaubt: "Wir wissen, was wir wollen", meinte der Keeper von Juventus Turin. Dass die Italiener von den meisten Experten nicht zu den Turnierfavoriten gezählt werden, sieht der Weltmeister von 2006 nur als Vorteil: "Wenn uns alle abschreiben, haben wir ja nichts zu verlieren", meinte Buffon.

Gegner
Italien bekommt es in der Gruppenphase mit Paraguay (14. Juni), Neuseeland (20. Juni) und der Slowakei (24. Juni) zu tun.