"Wir haben drei Abfahrer mit Gold-Chancen"

Franz Klammer

"Wir haben drei Abfahrer mit Gold-Chancen"

Franz Klammer über unsere Aussichten in der Olympia-Abfahrt.

Wer hätte das gedacht? Wir haben in der morgigen Abfahrt drei heiße Eisen am Start. Denn sowohl Matthias ­Mayer, Max Franz und auch Klaus Kröll haben Medaillenchancen. Und das, obwohl unser stärkster Abfahrer, Hannes Reichelt, nach seiner Bandscheiben-OP fehlt. Nach den bisherigen zwei Trainingsläufen auf der Olympia-Abfahrt schaut die Welt wieder viel rosiger aus. Ich bin sehr, sehr zuversichtlich. Sogar Gold ist drinnen.

» Svindal und Miller bleiben die Top-Favoriten.«

Analyse. Die Top-Favoriten bleiben aber für mich Bode Miller und Aksel Lund Svindal. Aber wie jeder weiß: Bei Olympischen Spielen herrschen eigene Gesetzte, da sind schon viele Top-Favoriten gescheitert, weil sie dem großen Druck nicht standgehalten haben. Unsere Stars haben den Vorteil, dass sie unbekümmert ins Rennen gehen können und quasi nichts zu verlieren haben. Das macht Mayer, Franz und Kröll noch gefährlich. Aber auch die Schweizer sind in einer ähnlichen Situation. Carlo Janka, Didier Defago und Patrick Küng sind nicht zu unterschätzen.

"Streitberger hat keine Medaillen-Chance"
Zu Mayer: Der Matthias hat sich zu einem richtig guten Abfahrer entwickelt. Der technisch anspruchsvolle Teil kommt ihm zugute. Und er hat eine Bombenkondition.

Zu Franz: Ein Draufgänger mit einer positiven Einstellung. Ihm gefällt die Olympia-Abfahrt. Dass er in Form ist, haben wir in Kitzbühel ­gesehen.

Zu Kröll: Der Klaus hat mich positiv überrascht. Ich hätte nicht geglaubt, dass er sich qualifiziert. Jetzt traue ich ihm alles zu.

Zu Georg Streitberger: Er wird um die Medaillen nicht mitreden können.