Hirscher kommt am Sonntag

Training auf Reiteralm

Hirscher kommt am Sonntag

Mit Skitraining auf der Reiteralm und Olympia-TV macht sich Hirscher fit für Sotschi.

Der Rücken, der ihm in Kitz und Schladming zu schaffen gemacht hatte, ist gut. Die Akkus sind aufgeladen. Und beim Fernsehen holte sich Marcel Hirscher Appetit für seine Attacke auf Gold: Heute in einer Woche greift der Gesamtweltcup-Leader im RTL an, am Samstag, dem vorletzten Olympiatag, folgt der Slalom.

Training auf Reiteralm
Hirscher: „Ich bin hart am Trainieren und arbeite daran, mich für die Olympia-Rennen in Top-Verfassung zu bringen.“ Letzte Woche hatte er ein paar Regenerationstage eingeschoben, „denn der Jänner hat viel Energie gekostet“. Deshalb ist der Technikspezialist froh, dass er während der olympischen Speed-Woche noch freihatte: „Dadurch habe ich auch ein bissl Zeit für ein paar Krafteinheiten im Fitnessstudio gehabt. Das tut mir gut.“

„Scheiß dir nix!“ Neben dem Training bestimmt das Olympia-TV seinen Tag. Hirscher: „Ich bin nur am Fernsehen. Solche Winterspiele sind schon was Geiles und ich fiebere extrem mit. Die Anspannung steigt und das Kribbeln wird größer. Ich freu’ mich schon riesig, dass ich am Sonntag nach Sotschi fliege.“ Dort heißt es dann Vollgas geben. Hirschers Motto: „Marcel, gibt Gas, scheiß dir nix und drück den Ski den Berg runter!“