Gold-Show: So viel casht Hirscher jetzt

Neue Dimensionen

Gold-Show: So viel casht Hirscher jetzt

Mit seinen Gold-Medaillen macht sich Hirscher unsterblich - und reich!

Schon vor dem Slalom war Olympia für Marcel Hirscher gerettet. Im dritten Anlauf holte er endlich das begehrte Gold. Nach dem erlösenden Triumph in der Kombination war der Sieg im RTL nur mehr Draufgabe. Trotz Ausfall am Donnerstag erhöhte er seinen Marktwert erneut.

6,1 Millionen Euro war er laut Studie vor den Winterspielen wert. Da dürfte mindestens eine Million hinzugekommen sein. Auch die Gagen erreichen nun neue Dimensionen: Kopfsponsor Raiffeisen könnte Insider-Schätzungen zufolge für Fixum sowie Prämien bis zu einer Million Euro pro Jahr springen lassen.

Fast doppelt so viel dürfte bei Ausrüster Atomic (Ski, Schuh, Helm, Brille) drin sein. Da handelte ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel Prämien für Siege im Weltcup aus. Hirscher fuhr 2017/18 bereits zehn ein. Dazu kommen der siebente Gesamtweltcup-Erfolg, der nur mehr Formsache ist, und wohl die "kleinen" Kristall­kugeln für RTL und Slalom.

Hirscher fährt und kassiert mindestens 2 Jahre weiter

Kein Wunder, dass Hirscher nicht ans Auf­hören denkt. "Wenn er gescheit verhandelt, kann er in den nächsten beiden Jahren richtig abkassieren", sagt PR-Profi Wolfgang Rosam. Ewig weiterfahren will Marcel, der am 2. März 29 Jahre alt wird, jedoch nicht.

"Das sind meine letzten Spiele", hatte er zu Beginn der Pyeongchang-Spiele erklärt, allerdings später relativiert: "Fix ist nix." 1,2 Millionen Fans auf Facebook, Twitter & Co. würden es ihm danken.