Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Benni Raich: Rücktritt

Abschied aus Liebe

Mit Benni Benni Raich hört einer der erfolgreichsten Skirennläufern aller Zeiten auf.

Die Uniqa-Zentrale, Donnerstag, kurz vor 14 Uhr. Die gesamte ÖSV-Spitze ­inklusive Präsident Peter ­Schröcksnadel hat Ski-Superstar Benni Raich (37) nach Wien begleitet. Alle wissen, was jetzt kommt: Es dauert bis exakt 14.01 Uhr, bis der Tiroler Doppel-Olympiasieger, drei­fache Weltmeister und Sieger in 36 Weltcuprennen seinen Rücktritt bekannt gibt.

Er wirkte sehr gefasst. „Die letzte Bereitschaft fehlt. Aus diesem Grund werde ich hier den Schritt nach vorne machen und als Skifahrer zurücktreten“, sagt Raich. Er ringt mit den Tränen, wirkt gefasst. „Wenn ich ans Rennfahren denke, habe ich bemerkt, dass ein bisschen die Zeit fehlt“, gibt er zu. Es ist ein Rücktritt „aus Liebe“: Im April heiratete er seine langjährige Freundin Marlies Schild (34), im Herbst erwarten die beiden ein Baby. „Marlies hat mir zu dieser Entscheidung gratuliert“, sagt Raich gegenüber ÖSTERREICH.

Diashow: Benjamin Raich: Die besten Bilder seiner Karriere

Benjamin Raich: Die besten Bilder seiner Karriere

×

    Zeit mit Marlies statt ÖSV. Der Schritt kündigte sich auch sportlich an: Im Gegensatz zu früher flog Raich heuer nicht mit dem ÖSV-Team zum Übersee-Schneetraining. Nicht einmal am Gletscher schnallte er die Ski an. Dafür verbrachte er viel Zeit mit Marlies: Wandern, Bregenzer Festspiele, Fußball-Spiele. Im riesigen Luxus-Anwesen im Pitztal ist das Kinderzimmer längst eingerichtet. Und wenn am 25. Oktober in Sölden der Weltcup startet, wird sich Benni sicher rührend um Marlies und das Baby kümmern.

    Raichs Stern ging im Jänner 1999 auf – er gewann den Slalom in Schladming, sein erst 17. Weltcup-Rennen. 35 weitere Weltcup-Siege (14 RTL, 13 Slalom, 1 Super-G, 7 Kombi) folgten.

    Olympische Spiele:

    2x Gold in Turin 2006 (RTL, Slalom); 2x Bronze in Salt Lake City 2002 (Kombi, Slalom).

    Weltmeisterschaften:

    3x Gold: Slalom, Kombi in Bormio 2005 (mit zusätzlich Silber in RTL und Teambewerb bzw. Super-G-Bronze erfolgreichster Läufer); Team in Aare 2007.

    Außerdem gewann er ­Silber in St. Anton 2001 (Slalom), 2x in Aare 2007 (Super-Kombi, RTL). Team-Silber in Garmisch 2011, wo er sich das Kreuzband riss.

    Gesamtweltcup:

    Sieger 2005

    06; 5x Zweiter, 1x Dritter.

     

    Wie die Zeit vergeht...Am 10. März 1996 durfte ich in Kvitfjell mein erstes Weltcuprennen bestreiten. Nun, gut 19 Jahre...

    Posted by Benni Raich on Donnerstag, 10. September 2015