Hütter: Unsere schärfste Rakete

Ski alpin

Hütter: Unsere schärfste Rakete

Conny Hütter ist die Abfahrtsaufsteigerin der Saison. Im neuen Jahr fordert sie Vonn.

Als Hütter beim Abfahrtsauftakt in Lake Louise als Zweite bei der Siegerehrung stand, blickte die Erstplatzierte Lindsey Vonn runter und meinte: „Ah, ein neues Gesicht am Podest!“ Falls Lindsey inzwischen das neue Sportmagazin in Hände bekommen haben sollte, hat sie mit Sicherheit die Augen aufgerissen. Denn die Hütter-Fotos können was!

Für Traum-Body trainierte Conny im Sommer hart
Connys Body ist durchtrainiert, 64 muskulöse Kilo auf 171 Zentimeter Körpergröße bestens verteilt. „Dafür habe ich über den Sommer sehr hart gearbeitet“, lacht Cornelia, die mit ihrem früheren Kosenamen „Conny Karacho“ nichts mehr zu tun haben will: „Das war früher, als ich zum Spaß Autorennen gefahren bin. Das ist schon lang nicht mehr aktuell.“

Wieder voll im Training - mit coolem Sound und den neuen Produkten von Ready2music fällt die Vorbereitung auf den morgigen Riesentorlauf in Lienz natürlich gleich viel leichter 󾍇 #ready2music #magnesiumsport

Posted by Conny Hütter on Sonntag, 27. Dezember 2015

Nächstes Duell Hütter – Vonn in Zauchensee
Heute konzentriert sich Hütter zu hundert Prozent aufs Skirennfahren. Mit beachtlichem Erfolg: In den ersten vier Speed-Rennen der Saison landete die 23-jährige Steirerin auf den Plätzen 2, 3, 3 und 4.

Der erste Sieg ist also nur eine Frage der Zeit. Hütter ist heiß auf das nächste Duell mit Speed-Seriensiegerin Vonn am 9. Jänner in Zauchensee. „Wenn Lindsey Schwächen zeigt, bin ich hoffentlich bereit, sie zu schlagen.“