Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

In Cortina d'Ampezzo

Corona-Mutation: Jetzt wackelt auch die Ski-WM

Die Weltmeisterschaft in Cortina d'Ampezzo könnte Corona zum Opfer fallen.

Kein Wengen-Ersatzrennen in Kitzbühel an diesem Wochenende! Diese Nachricht schlug gestern Mittag ein wie eine Bombe. Die beiden Kitzbühel-Slaloms am Samstag bzw. am Sonntag wurden aufgrund der 17 Verdachtsfälle der britischen Coronavirus-Mutation im nahen Jochberg abgesagt. Die Hahnenkammrennen (zwei Abfahrten + Super-G) sind aber noch nächste Woche geplant.
 

"Akute Gefahr"

Jetzt ist aber auch die Ski-WM in akuter Gefahr. Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in Cortina d'Ampezzo sollen eigentlich am 8. Februar starten, aufgrund der aktuellen Corona-Lage steht eine Absage aber im Raum. Das berichtet die  Südtiroler Zeitung „Dolomiten“ am Donnerstag.
 
Cortina d'Ampezzo befindet sich in der italienischen Region Venetien, das aktuell als orange Zone gilt. Sollten die Zahlen weiter ansteigen bzw, die britische Mutation auftreten, stehen Verschärfungen im Raum. Die Organisatoren wollen in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen - bereits sicher ist, dass die WM ohne Zuschauer stattfindet. Im Raum steht nun auch eine Verschiebung auf 2022. Dann würde die Weltmeisterschaft allerdings gleich nach den Olympischen Spielen stattfinden.