Darum verdankt Hirscher Matt den Sieg

Levi-Slalom

Darum verdankt Hirscher Matt den Sieg

Hirscher siegt auch in der neuen Saison und weiß wem er zu danken hat.

Marcel Hirscher ist auch zur neuen Saison wieder das Maß aller Dinge. Der siebenfache Gesamtweltcupsieger siegte beim Slalom in Levi - und wie so oft knapp vor Henrik Kristoffersen. Lediglich 9 Hundertstel lag der Norweger hinter dem Superstar.

"Die Vorbereitungen in den letzten beiden Jahren waren sehr speziell – die heuer wieder unter anderen Umständen", erklärte Hirscher, der erst Anfang Oktober erstmals Vater wurde, mit einem Lächeln im ORF-Interview. "Aber es ist sehr schön zu sehen, dass es auch funktioniert."

Doch Hirscher wusste wem er zu danken hat. Ein Funkspruch von Teamkollege Michael Matt verhalf Hirscher zum Sieg. Der Sieger gab offen zu, dass die Siegesfahrt  ohne Matt nicht geglückt wäre: "Die letzte Passage, wo einige Fehler gemacht haben – da habe ich von Michi noch wichtige Informationen raufgefunkt bekommen", so Hirscher. "Das war sehr wichtig und er hat sicherlich einen Anteil an dem heute. Normalerweise wäre ich wohl auch in den Schlag reingefahren – aber so bin ich runder gefahren und es ist sich gut ausgegangen."