Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Operation erforderlich

Fenninger: Schock-Diagnose Kreuzbandriss

Salzburgerin muss sich nach schwerer Knieverletzung unters Messer legen.

Der Schock bei den heimischen Ski-Fans sitzt tief! Wenige Tage vor dem Weltcup-Auftakt in Sölden hat sich ÖSV-Star Anna Fenninger bei einem Sturz im Training in Sölden schwere Knieverletzungen zugezogen. Die Salzburgerin erlitt Risse des vorderen Kreuzbandes, Risse des inneren Seitenbandes und der Patellarsehne im rechten Knie.

Angesichts der komplexen Verletzungen ist eine Operation unumgänglich, an Leistungssport ist mit diesen Verletzungen nicht zu denken. Besonders das vordere Kreuzband ist für Sportler enorm wichtig, sorgt es doch für die notwendige Stabilität im Knie. "Anna hat sich im rechten Knie eine schwere Bandverletzung zugezogen, die einen operativen Eingriff erforderlich macht", so ÖSV-Arzt Christian Hoser.

Lindsey Vonn hatte 2014 versucht, sich trotz Kreuzbandriss zu den Olympischen Spielen nach Sotschi zu schleppen, musste sich von ihrem Olympia-Traum aber letztlich verabschieden.

Für Fenninger ist die Saison nach der schweren Verletzung bereits beendet, bevor sie überhaupt losgegangen ist. Nach der am Mittwoch in Hochrum durchgeführten Operation drohen unserem Ski-Ass aber rund sechs Monate Pause.