Flachau übernimmt Ofterschwang-Rennen

Ski-Weltcup

Flachau übernimmt Ofterschwang-Rennen

Damit finden nächste Woche zwei weitere Rennen in Österreich statt.

Der Österreichische Skiverband wird immer mehr zum Retter im alpinen Damen-Skiweltcup. Flachau, das am Dienstag bereits den traditionellen Nachtslalom austrägt, übernimmt kommende Woche auch die in Ofterschwang (GER) wegen Schneemangels abgesagten Technikrennen. Der Slalom stiegt am Freitag (15.1.) erneut als Flutlicht-Bewerb, am Sonntag (17.1.) folgt der Riesentorlauf auf der Hermann-Maier-Piste.

Pongau als Epizentrum
Damit ist der Salzburger Pongau derzeit ein Wintersport-Epizentrum. Schon die aktuellen Damen-Speedrennen dieses Wochenendes waren von St. Anton in Tirol nach Altenmarkt/Zauchensee verlegt worden. In Bad Gastein finden aktuell Weltcuprennen im Snowboard statt.

© APA


Nachdem bis Freitagnachmittag die Finanzierung gesichert war, gehen nun kommende Woche in Flachau gleich drei alpine Damenweltcuprennen in Szene, obwohl wegen der gleichzeitigen Skiflug-WM die TV-Situation schwierig ist. Sollten die Herren-Weltcuprennen Anfang Februar in Südkorea tatsächlich abgesagt werden müssen, wäre mit Saalbach (Pinzgau) ebenfalls ein Salzburger Ort eine mögliche Alternative.