So geil wird die Kitzbühel-Show

80. Hahnenkamm-Rennen

So geil wird die Kitzbühel-Show

ÖSV-Stars wollen bei Heim-Spektakel in Kitzbühel für Mega-Party sorgen.

Die Sonne lacht über der Streif, die Piste ist in einem perfekten Zustand - es ist alles angerichtet für ein Mega-Spektakel! "Das wird richtig lässig", strahlt Matthias Mayer. Unser Doppel-Olympiasieger will es bei den 80. Hahnenkammrennen so richtig krachen lassen. Den Super-G gewann er 2017, in der Abfahrt kam er nie über Rang 8 hinaus. "Ich habe noch eine Rechnung offen", schmunzelt der Kärntner.

So wie Vincent Kriechmayr: Zuletzt in Wengen wurde er Achter - zu wenig für seine Ansprüche. "Ich freue mich richtig auf das Rennen in Österreich", so "Vinc". Im Vorjahr war er in der Abfahrt ausgeschieden, vor zwei Jahren wurde er 4. Heuer will er vor Tausenden Fans den 1. rot-weiß-roten Abfahrtssieg auf der Streif seit Hannes Reichelt 2014 holen.

Video zum Thema: Promi-Treffen in der Tenne Kitzbühel
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Feuz und Dreßen sind Top-Favoriten am Hahnenkamm

Nachdem sich Dominik Paris das Kreuzband gerissen hat, gehen Beat Feuz und Thomas Dreßen als heißeste Eisen ins Rennen. Saisondominator Feuz will als Erster seit Didier Défago 2009 in einer Saison das Klassiker-Double aus Wengen und Kitzbühel gewinnen. Dreßen triumphierte schon 2018 bei der Kitz-Abfahrt. Der Sieger am Samstag casht ein Rekord-Preisgeld von 100.000 Euro.