Rätsel gelöst

Hirschers Sieger-Ski wieder aufgetaucht

Die Skier lehnten am Haus eines Skilehrers in La Villa.

Der nach dem Weltcup-Riesentorlauf in Alta Badia auf mysteriöse Weise verschwundene Rennski von Marcel Hirscher ist wieder aufgetaucht. Wie die APA - Austria Presse Agentur am Dienstag von der Ausrüsterfirma Atomic erfuhr, lehnten die Latten am Haus eines Skilehrers in La Villa, der am Montag die Polizei verständigte.

Gründliche Inspektion
Atomic-Rennchef Christian Höflehner habe die Ski bereits abgeholt und sei damit unterwegs in die Fabrik in Altenmarkt. Nach einer gründlichen Inspektion sollen sie wieder Hirschers Servicemann Edi Unterberger übergeben werden.

Die Ski, die Hirscher in Alta Badia zum Sieg verholfen hatten, waren am Sonntag vor Weihnachten nach dem Rennen in dem eigentlich für Athleten und Betreuer reservierten Bereich nicht mehr auffindbar gewesen. Der Salzburger hatte danach auf Facebook einen Fahndungsaufruf gestartet.

Video zum Thema: Hirscher fast von Drohne erschlagen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen