ÖSV-Ladys versinken im Weltcup-Chaos

Zwei Absagen in Folge

ÖSV-Ladys versinken im Weltcup-Chaos

Innerhalb von 24 Stunden mussten in Frankreich zwei Rennen abgesagt werden.

Val d'Isère und der alpine Ski-Weltcup, das passt im Moment nicht wirklich zusammen. Wie schon im Vorjahr konnten auch heuer im WM-Ort von 2009 in den französischen Alpen witterungsbedingt die geplanten Damen-Rennen nicht stattfinden. Wo und wann die Abfahrt und Kombination nachgeholt werden, steht noch nicht fest. Laut Internationalem Skiverband (FIS) fällt eine Entscheidung erst nächste Woche.

Schon bei Herren hagelte es Absagen. Durch die Absage der Damen-Abfahrt verlängert sich nun auch die Durststrecke der ÖSV-Speed-Damen, die in der Königsdisziplin in Val d'Isère seit dem 17. Dezember 1978 (Annemarie Moser-Pröll) nicht mehr gewonnen haben. Val d'Isère bleibt damit vom Wetterpech verfolgt. Bereits am vergangenen Wochenende hatte von zwei geplanten Weltcup-Rennen der Herren mit dem vom Franzosen Alexis Pinturault gewonnenen Slalom nur eines stattfinden können.