Punkte-Chaos um Hirscher

Aufreger

Punkte-Chaos um Hirscher

Marcel Hirscher und die FIS. Hat der Weltverband dem Salzburger zwei Punkte geklaut?

Gestern schnallte sich Hirscher auf der Reiteralm wieder die Skier an. Der Startschuss für die Aufholjagd auf Slalom-Dominator Henrik Kristoffersen. Beim Slalom am Mittwoch in Santa Caterina will Marcel den Norweger in die Schranken weisen und wichtige Punkte im Kampf um den Gesamtweltcup holen.

Wirbel
In Santa Caterina wird auch die „Punkteklau-Affäre“ um unseren Ski-Helden wieder hochkochen. Beim morgigen Team Captains’ Meeting kommt das Thema noch einmal aufs Tableau. Hirscher hatte beim Parallel-RTL in Alta Badia nur einen Punkt zugesprochen bekommen (ÖSTERREICH berichtete). Laut ÖSV ein Fehler, er hätte drei Punkte bekommen müssen.

Sportdirektor Hans Pum: „Swiss Timing hat sich beim ersten Ergebnis geirrt, Marcel als 28. geführt und das still und heimlich korrigiert. So geht das aber nicht.“

Zum Durcheinander kam es, weil in der Zeitnehmung offenbar Penalty-Zeiten falsch berechnet wurden. Jetzt will die FIS in Santa Caterina zu dem Fall offiziell Stellung nehmen.(okk)