Saalbach könnte Kvitfjell-Rennen übernehmen

Neuer Austragungsort

Saalbach könnte Kvitfjell-Rennen übernehmen

Für die in Kvitfjell (NOR) geplanten Herren Rennen wird nun Saalbach-Hinterglemm als neuer Austragungsort gehandelt. 

Die wegen der strengen Corona-Richtlinien in Norwegen abgesagten Weltcup-Rennen der alpinen Ski-Herren in Kvitfjell könnten stattdessen in Österreich ausgetragen werden. Wie aus ÖSV-Kreisen in Cortina d'Ampezzo zu hören war, wäre der heimische Verband interessiert, als Veranstalter mit Saalbach-Hinterglemm einzuspringen. In Kvitfjell hätten am 6. und 7. März eine Abfahrt und ein Super-G stattfinden sollen.
 
Saalbach, der WM-Austragungsort 2025, hatte bereits in der Vorsaison die Speed-Rennen der Herren übernommen, die in Yanqing auf den chinesischen Olympiastrecken von 2022 hätten ausgetragen werden sollen. Schon damals, Mitte Februar 2020, war das sich von China rasant ausbreitende Coronavirus der Grund für die Verlegung der Rennen.