So viel casht ORF-Ski-Experte Knauß

Gage enthüllt

So viel casht ORF-Ski-Experte Knauß

TV-Ski-Experte Hans Knauß sprach zuletzt über sein Gehalt beim ORF - so viel ist es gar nicht.

Hans Knauß ist seit Jahren ein Fixpunkt im Weltcup-Zirkus. Als Skifahrer fightete er noch um Hundertstel auf der Piste, als TV-Experte und Co-Kommentator unterhält er mit Witz und Schmäh. Der ORF baut auf den Sympathieträger. Selbst mit 48 Jahren schmeißt er sich für die TV-Zuseher als Kamerafahrer die schwierigsten Abfahrten hinunter.

Bei der Talkshow "Willkommen Österreich" sprach er über sein - überraschenderweise - äußerst beschauliches Gehalt beim ORF. Bereits Alexandra Meissnitzer verriet, dass sie lediglich 100 Euro pro Kamerafahrt bekomme. Knauß ging nicht ins Detail, sagte aber: "Es ist verdammt wenig, was wir da bekommen."

"Wenn ich alle Kamerafahrten zusammenrechne, bekomme ich meine Unfallversicherung nicht einmal rein", so "Hundertstel-Hansi", der einst WM-Gold nur um eine Hundertstel-Sekunde verpasst hatte. Immerhin muss er aufgrund seines gesteigerten Unfall-Risikos auch an die 250% mehr an Versicherung zahlen. Eine genaue Summe verriet im Gegensatz zu Knauß ORF-Sportchef Hans-Peter Trost gegenüber den "OÖN". Durchschnittlich bekommen die ORF-Experten 400 Euro brutto pro Tag, so Trost.

Die Arbeitstage dauern lange. Aufgrund von Pistenbesichtigungen beginnt der Tag meist früh und auch das Mittagessen muss oft ausfallen. Trotzdem lohnt sich der Job für Knauß. Er verdiene "mit Sponsoren super" und auch sein Werbewert steigt durch die ständige TV-Präsenz weiter, wodurch er neue Werbedeals an Land ziehen kann.