Vonn: "Traum, dass ich wieder da bin"

Comeback in Lake Louise

Vonn: "Traum, dass ich wieder da bin"

Vonn feierte im Lake Louise-Training nach schwerer Verletzung ihr Comeback.

Die Ski -Welt blickte Dienstag gebannt auf Lake Louise, wo Lindsey Vonn fast ein Jahr nach ihrer zweiten Kreuzband-OP wieder an einem offiziellen Training teilnahm. Zuerst hieß es allerdings: Bitte warten! Denn der kanadische Zoll hatte für die Materialkontrolle zu lange gebraucht; so konnte das erste Training erst mit rund eineinhalb Stunden Verspätung starten.

Hier geht's zu den aktuellen Weltcup-Ständen

Vonns Comeback startete mit viel Verspätung
Um 21.40 Uhr unserer Zeit war Vonn mit Startnummer 6 dran, legte einen Sicherheitslauf hin und meinte: „Das war ein erstes Abtasten. Für mich ist es ein Traum, dass ich zurück bin.“ Schlussendlich wurde es Rang 17, 1,82 Sekunden hinter der Schnellsten Lotte-Smiseth Sejersted (Nor).

Diashow: Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern

1/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
2/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
3/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
4/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
5/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
6/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
7/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
8/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
9/9
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern
Lindsey Vonn ist zurück auf Skiern

Auf keiner Strecke kommt Vonn besser zurecht als in Lake Louise, wo Freitag und Samstag Abfahrten (jeweils 20.30 Uhr) und am Sonntag (19 Uhr) ein Super-G am Programm stehen. Sensationelle 14-mal gewann Vonn in Lake Louise, fünfmal landete sie auf dem zweiten, einmal auf dem dritten Rang. Unfassbar: 2012 und 2011 schaffte Lindsey sogar den Hattrick: Sie gewann erst die beiden Abfahrten und dann den Super-G.

Vonn bescheiden: "Ein Top-5-Platz wär okay"
Ob es diesmal – 22 Monate nach ihrem letzten (RTL in Maribor) von insgesamt 59 Weltcup-Siegen – schon zur Sensation reicht? Die Wettbüros sagen Ja! Mit einer Quote von 2,75 liegt Vonn auf Platz 1 vor Fenninger (5,50) und Tina Maze (7,00). Die US-Rennläuferin, bescheiden: „Schon ein Platz in den 
Top 5 würde mir reichen.“ Wichtig ist ihr jetzt erst einmal das Ende der Leidenszeit. Am 5. Februar 2013 in Schladming erlitt sie einen Kreuzbandriss, verletzte sich erneut und versuchte trotzdem im Vorjahr in Lake Louise ein Comeback (Plätze 40, 11 und 5). Danach wurde die Freundin von Tiger Woods noch einmal operiert – jetzt scheint sie fit fürs Comeback.