ÖSV-Adler gehen in Garmisch leer aus

Vierschanzentournee

ÖSV-Adler gehen in Garmisch leer aus

Norweger Lindvik siegt bei Neujahrsspringen in Garmisch - Daniel Huber bester Österreicher auf Platz 6.

Die Österreicher haben beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen das Podest klar verpasst. Als bester ÖSV-Adler landete Daniel Huber an der sechsten Stelle, Stefan Kraft wurde 13. Seinen Premierenerfolg im Weltcup feierte der Norweger Marius Lindvik, der mit 289,8 Punkten vor dem Deutschen Karl Geiger (285), dem Polen Dawid Kubacki (284) und Oberstdorf-Sieger Ryoyu Kobayashi (Japan) gewann.
 
In der Wertung der Vierschanzentournee behielt Kobayashi die Führung vor Geiger, der allerdings näher heranrückte.