Skiflug-WM am Kulm feierlich eröffnet

Eröffnungsfeier

Skiflug-WM am Kulm feierlich eröffnet

Feier mit Conchita und heimischen Skisprung-Legenden

FIS-Vizepräsident Janez Kocijancic hat am Donnerstagabend als Vertreter des erkrankten Präsidenten Gianfranco Kasper die 24. Skiflug-Weltmeisterschaften am Kulm offiziell eröffnet. An der Feier vor zahlreichen Zuschauern wirkten auch heimische Skisprung-Legenden mit.

Auftritt von Conchita
Nadine Beiler und Markus Steiner leiteten die von Mario Stecher moderierte Eröffnungsfeier im Stadion bei Bad Mitterndorf/Tauplitz mit dem WM-Song "Let them fly" ein. Nach dem Einmarsch der Delegationen aus 16 Ländern interpretierte Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst, die als Tom Neuwirth in Bad Mitterndorf aufgewachsen ist, in Kombination mit vier Jodlern (D'Hollerschnapszuzler) und Volksschülern mit "Put that fire out" einen Titel aus ihrem Album.

Einbezogen in den Festakt waren erfolgreiche Skispringer früherer Zeiten. Toni Innauer, Ernst Vettori, Martin Koch, Andreas Goldberger, Reinhold Bachler und Armin Kogler trugen die rot-weiß-rote Fahne ins Stadion.

Schützenhöfer stolz
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer repräsentierte die heimische Politik und war auf sein Sportland stolz. "Die Steiermark ist das einzige Land, das alle Weltmeisterschaften, die die FIS ausschreibt, schon veranstaltet hat", erklärte Schützenhöfer.

ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel dankte dem Land und dem Bund für die Finanzierung des Kulm-Umbaus. "Die Schanze konnte nur mit Unterstützung des Landes und des Bundes in Schuss gebracht werden", sagte der Verbandschef. Der Tiroler wünschte auch dem am Vortag schwer gestürzten Vorspringer Lukas Müller, der einen Halswirbelbruch erlitten hatte, alles Gute. "Wir schicken ihm positive Gedanken."