"Medaille auch für Lukas"

Tolle Geste

"Medaille auch für Lukas"

Die Gedanken unserer Adler sind nach Team-Bronze bei Teamkollege Lukas Müller.

Trotz der aus österreichischer Sicht durchaus erfolgreichen WM am Kulm wird sie unseren Adlern nicht nur positiv in Erinnerung bleiben. Zu tief sitzt der Schock nach dem schweren Unfall von Lukas Müller . Beim Kärntner wurde eine inkomplette Querschnittslähmung festgestellt, eine Zukunft auf zwei Beinen ist mehr als ungewiss. "Wie ich diese Nachricht gehört habe, habe ich Gänsehaut bekommen. Das ist fürchterlich", war Trainingskollege Stefan Kraft entsetzt. Immerhin: Ein Gesundheitsupdate von gestern lässt hoffen. Demnach soll eine Besserung und weitere Stabilisierung der Organfunktionen eingetreten sein.

ÖSV-Adler wollen Müller einen Besuch abstatten In den kommenden Tagen wollen unsere Adler Müller im Krankenhaus besuchen. Derzeit sei es aber wichtig, "dass er Ruhe hat", weiß Kraft. Wann der Besuch stattfindet, ist noch unklar. Via Facebook ließ ihn der Salzburger wissen: "Luki, bleib stark, du bist einer von uns."