Tournee-Schock für Schlierenzauer

Bittere Premiere

Tournee-Schock für Schlierenzauer

Der Tiroler verpasste in Oberstdorf den zweiten Durchgang.

„Ich bin sehr motiviert“ – mit dieser Ansage startete Gregor Schlierenzauer in die Vierschanzentournee. Doch nachdem er mit Platz 46 in der Qualifikation gerade noch so in den Bewerb rutschte, gab es am Dienstag gleich den nächsten Schock.

+++ Hayböck bei Wind-Lotterie auf Platz 2 +++

Mit nur 117 Metern schaffte er den Sprung in den zweiten Durchgang nicht. Andreas Stjernen (NOR) kickte ihn im letzten 
K.-o.-Duell noch raus. Am Ende fehlten dem 25-Jährigen 1,1 Punkte. Damit verpasste er erstmals bei einer Vierschanzentournee den zweiten Durchgang. Schlierenzauer: "Es scheint, dass derzeit nicht mehr drinnen ist."

 

 

Hinfallen, aufstehen, Helm richten, weiter machen.Fall down, get up, straighten helmet, go on.blog entry: http://bit.ly/gsdezember15 #4hills #blog #gregorschlierenzauer #skijumping

Posted by Gregor Schlierenzauer (GS) on Dienstag, 29. Dezember 2015