Blue Bats

baseball

Metrostars lassen Blue Bats erneut keine Chance

Artikel teilen

Die Vienna Metrostars haben auch das dritte Spiel des Wochenendes gegen die Blue Bats Schwechat für sich entscheiden können.

Auch im dritten Spiel des Wochenendes zwischen den Blue Bats Schwechat und den Vienna Metrostars setzte sich der amtierende Meister aus Wien durch. Nachdem die Metrostars in den gestrigen Spielen mit 26:4 und 11:8 erfolgreich waren, legten sie heute einen deutlichen 26:2-Sieg nach Mercy Rule nach. Gleich im ersten Inning starteten die Metrostars mit einem Homerun durch Sammy Hackl. Im fünften Inning ließ er einen zweiten HR folgen. Bis zu Beginn des vierten Innings lagen die Gäste lediglich mit 3:0 in Front, ehe die Offensive der Metrostars ins Rollen kam und in den folgenden beiden Innings 23 Runs scorten. Sechs davon im vierten Inning. Im fünften Inning waren es sogar 17 Runs.

Neben Sammy Hackl konnten in diesem auch Mo Hackl und Dominik Löffler einen Homerun verbuchen. Die Blue Bats erzielten ihre zwei Runs ebenfalls im fünften und letzten Inning der Partie. Im fünften Saisonspiel beider Mannschaften musste sich der Aufsteiger aus Schwechat zum fünften Mal klar geschlagen geben. Mit gesamt 20 Niederlagen aus 23 Saisonspielen sind die Niederösterreicher weiterhin Tabellenletzter der Division Ost. Die Vienna Metrostars halten bei 16 Siegen aus 20 Saisonspielen und liegen an der Tabellenspitze.

Split zwischen Cardinals und Bulls

Der Doubleheader zwischen den Feldkirch Cardinals und den Hard Bulls endete mit einem Split. Im ersten Spiel konnten sich die Gastgeber aus Feldkirch mit 7:5 durchsetzen. Es waren auch die Cardinals, die den besseren Start in das Spiel erwischten. Zachary Johnson hämmerte den Ball gleich im ersten Inning über den Zaun. Es war der erste von insgesamt drei Homerun in dieser sehr ausgeglichenen Partie. Nach drei Innings stand es noch 2:2, ehe die Cardinals durch einen 3-RBI-Homerun durch Sören Hanson auf 5:2 davonzogen. In den darauffolgenden drei Innings konnten die Bulls jeweils einen Run scoren. Die Cardinals legten im sechsten Inning noch einmal zwei Runs nach. Die letzten beiden Innings blieben punktelos, weshalb Spiel eins des Derbys mit 7:5 an die Cardinals ging.

Auch die zweite Partie zwischen dem Tabellendritten der Division West aus Feldkirch und dem Tabellenvierten aus Hard war von Beginn weg auf Augenhöhe. Nachdem die ersten beiden Innings ohne Runs endeten, konnten die Gäste im dritten Inning vorlegen. Durch ein Double von Yodai Nakamura scorten Leon Nöbl und Luca Mäser. Die Cardinals kamen durch jeweils einen Run im dritten, vierten und sechsten Inning aufs Scoreboard. Erst im achten Inning konnten die Gäste die Partie mit drei Runs zu ihren Gunsten drehen und letztendlich entscheiden. Ein Double von Yanik Mäser und anschließende zwei Runs von Yodai Nakamura und Arjan Frans waren dabei ausschlaggebend. Die Cardinals fanden in der Folge keine Antwort mehr und mussten sich im vierten Saisonduell mit den Bull zum zweiten Mal geschlagen geben.

OE24 Logo