Max Heidegger

Basketball

Heidegger führt ÖBV-Männer zu Sieg gegen Rumänien

Österreichs stark verjüngte Basketball-Nationalmannschaft der Männer hat am Freitagabend in einem Testspiel in St. Pölten einen deutlichen Sieg gegen Rumänien gefeiert. 

Die ÖBV-Auswahl gewann mit 79:58 (43:28). Teamdebütant Maximilian Heidegger stellte sich mit 35 Punkten als Topscorer der Heimischen ein. Am Samstag (18.00 Uhr) steigt neuerlich in der niederösterreichischen Landeshauptstadt und ohne Publikum die Revanche.

Heidegger mit Glanzleistung

Shooting Guard Heidegger verwandelte u.a. acht Distanzwürfe bei 14 Versuchen. Er war einer von insgesamt sieben Neulingen in der Mannschaft von Raoul Korner, der seinen ersten Sieg als Männer-Teamchef feiern durfte. Zu Stützen, die fehlten, zählten u.a. Rasid Mahalbasic (verhindert), Thomas Klepeisz (rekonvaleszent) oder Enis Murati (nicht einberufen). Rumänien bestreitet ab Samstag kommender Woche in Riga (LAT) die WM-Vorqualifikation, für die der ÖBV abgesagt hat.

Lediglich 58 Länderspiele hatte die österreichische Auswahl am Freitagabend beim Aufwurf in den Beinen. Mehr als die Hälfte davon entfielen auf Marvin Ogunsipe. Das Durchschnittsalter der Mannschaft betrug 22,8 Jahre."Es hat Spaß gemacht", sagte Heidegger nach seinem Debüt für Österreich. Seine eigene Leistung bezeichnete er als "solides Spiel". Die Mannschaft insgesamt habe eine gute Vorstellung gezeigt.