Schwab und Straka fallen auf Bermudas zurück

golf

Schwab und Straka fallen auf Bermudas zurück

Artikel teilen

Matthias Schwab hat am dritten Tag der zur PGA-Tour zählenden Bermuda Championship einen Rückschlag hinnehmen müssen.  

Der Steirer steckte auf dem Port Royal Golf Course in Southampton auf der bermudischen Hauptinsel eine 72-Runde (eins über Par) zusammen und liegt nun mit 209 Schlägen bei gesamt 4 unter Par. Am Samstagnachmittag (Ortszeit) war er damit auf den 43. Platz zurückgerutscht.

Nachdem Schwab auf dem zweiten und fünften Loch Schlaggewinne erzielt hatte, kassierte er später drei Bogeys. Ein bisschen besser erging es Sepp Straka, der im Klassement ebenfalls zurückfiel. Der gebürtige Wiener schloss nach vier Birdies, einem Double-Bogey und zwei Bogeys auf den hinteren Bahnen mit einer Par-Runde von 71 Schlägen ab. Mit 212 Strokes insgesamt rangiert er auf dem 64. Platz. Führender war vorerst der Kanadier Taylor Pendrith.
 

OE24 Logo