Vorfreude bei Golf-Ass Wiesberger

Am Freitag startet Ryder Cup

Vorfreude bei Golf-Ass Wiesberger

Countdown läuft: Am Freitag startet der Ryder Cup - mit dabei: Bernd Wiesberger.




Kohler. Alle zwei Jahre werden 24 der besten Golf-Profis aus den USA und aus Europa zu Mannschaftssportlern. Der Ryder Cup zählt zu den prestigeträchtigsten Trophäen im Sport. Bei der 43. Auflage des Kontinentvergleichs von Freitag bis Sonntag ist Bernd Wiesberger als erster Österreicher dabei. "Von den Emotionen ist das eine ganz andere Kategorie von all dem, was ich bisher spielen durfte", sagt der Burgenländer. Bei dem wegen der Pandemie um ein Jahr verschobenen Vergleich in Whistling Straits (Wisconsin) am Ufer des Lake Michigan mischt sich der Neuling im Team des Titelverteidigers unter erfolgreiche Ryder-Cup-Spieler wie Rekordmann Sergio Garcia aus Spanien. Der 41-Jährige hat in neun Teilnahmen 25 Punkte für die Europa-Auswahl beigesteuert.

Ich will einfach die Situation genießen

Die Vorfreude ist jedenfalls schon riesengroß. "Ich bin mir bewusst, dass die Situation am ersten Tee jeden Tag außergewöhnlich und einzigartig sein wird. Es wird sicher eher eine Volksfeststimmung als eine reine Golfturnier-Atmosphäre sein. Im Endeffekt kann man nur alles aufsaugen. Ich will einfach die Situation genießen und für das europäische Team Punkte machen", betont der gebürtige Oberwarter. Gestern flog Wiesberger in die USA -auf ihn wartet dort ein großes Spektakel.