Italiens Team "geschockt"

Goldene Räder bei Bahn-WM gestohlen

Artikel teilen

Schock-Nachricht im italienischen Fahrerager bei der Bahnrad-WM in Roubaix: mehrere goldene Fahrräder wurden gestohlen.

Der italienischen Bahnrad-Nationalmannschaft sind in der Nacht auf Samstag bei der WM in Roubaix ein Großteil ihrer goldfarbenen Rennräder gestohlen worden. Das berichtete der Ausrüster am Samstag auf Instagram. "Wir sind geschockt zu hören, dass die meisten Räder gestohlen wurden", teilte Hersteller Pinarello mit.

Die Räder sind nach dem Olympiasieg des Bahnvierers in Tokio auffällig in Gold lackiert und mit speziellen 3-D-gedruckten Lenkern ausgestattet, die für die Sportler sehr wichtig sind.

 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo