Chritsoph Strasser

Selbst Sturz kann Weltrekordler nicht Bremsen

Strasser siegt bei 24-Stunden-Rennen in Dänemark

Artikel teilen

Der österreichische Extremsportler hat abermals mit einer unglaublichen Leistung aufgezeigt.

Weltrekordhalter Christoph Strasser hat trotz eines frühen Sturzes mit großem Zeitverlust das 24-Stunden-Rennen Helnaes24 in Dänemark gewonnen. Der Steirer kam auf dem 34-km-Kurs bei Schlechtwetter gleich in der ersten Runde zu Sturz, zog sich Abschürfungen zu und verlor auch durch die fällige Rad-Reparatur insgesamt 50 Minuten. Diesen großen Rückstand holte er aber wieder auf und siegte nach 29 Runden und 827 Kilometern sogar noch.
 

OE24 Logo