Kärntner Gigler Neunter über 100 m Kraul

Schwimmsport

Kärntner Gigler Neunter über 100 m Kraul

Artikel teilen

Österreichs Schwimmprofi Heiko Gigler verpasst nur um 0,04 Sek das Finale über 100 m Kraul, wird am Ende Neunter.

Der Kärntner Heiko Gigler hat am Montag bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften der Schwimmer in Abu Dhabi das Finale über 100 m Kraul als Semifinal-Neunter nur um 0,04 Sek. verpasst. In 46,74 Sek. verbesserte der 25-Jährige seinen zwei Wochen alten österreichischen Rekord um 0,26 Sek. und blieb damit als erster Österreicher auf dieser Strecke unter 47 Sekunden. Gigler ist am Dienstag erster Ersatz für den Endlauf.

Bernhard Reitshammer hatte über 50 m Brust in den Vorläufen wie Krauler Gigler Rang elf belegt, sein Semifinale ist für 16.03 Uhr angesetzt. Laut Ansetzung um 16.12 Uhr bestreitet die 22-jährige Vize-Weltmeisterin Caroline Pilhatsch den Endlauf über 50 m Rücken.

In den Vorläufen war der Niederösterreicher Christopher Rothbauer über 50 m Brust disqualifiziert worden, Lena Kreundl hatte über 200 m Lagen in persönlicher Bestzeit von 2:09,76 Min. als 15. das Finale der Top acht um 1,16 Sek. verpasst. Nina Gangl war über 50 m Kraul auf 25,21 Sek. gekommen. Das war für das Weiterkommen um 0,77 Sek. zu langsam. Die WM-Debütantin wurde 33.

Am Dienstag wird zum Abschluss der Titelkämpfe Lena Kreundl über 200 m Lagen im Einsatz sein, dazu beide rot-weiß-roten Staffeln über 4 x 100 m Lagen.

 

OE24 Logo