Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Das Netz lacht

Arnautovic: Erstes Hoppala in China

ÖFB-Star muss wohl noch an seinen Chinesisch-Kenntnissen arbeiten.

Österreichs Fußball-Star Marko Arnautovic steht nach einem 2:0-Auswärtssieg über Guangzhou Evergrande mit seinem neuen Club Shanghai SIPG im chinesischen Cup-Semifinale. Der 30-Jährige wurde am Mittwochabend (Ortszeit) in der 56. Minute eingewechselt. Die Tore erzielten die Brasilianer Hulk (14.) und Oscar (75.).
 
Nach dem Spiel ging Marko in die falsche Kabine, mit dem Chinesisch hapert es offenbar noch.