ORF eröffnete Gala mit starkem Gag

stars-und-sport

ORF eröffnete Gala mit starkem Gag

Artikel teilen

Der ORF eröffnete die alljährliche Gala heuer mit einem ganz besonderen Schmäh.

Rainer Pariasek und Mirjam Weichselbraun moderieren auch 2020 die Wahl zum Sportler des Jahres. Durch die Corona-bedingten Umständen stand auch ein Ausfall der Wahl im Raum. "Das hätte einen erstmaligen Ausfall der Wahl seit 1949 bedeutet", sagt der Präsident der Sports Media Austria und ORF Sportchef Hans Peter Trost. "Wir haben uns aber am Ende darüber verständigt, dass die österreichischen Sportlerinnen und Sportler seit der Vorjahreswahl herausragende Leistungen gezeigt und sich eine Wahl bzw. eine Auszeichnung, die selbstverständlich unter entsprechend strengen Corona-Präventionsmaßnahmen stattfinden muss, verdient haben."

Nur ohne Publikum, ohne viel Glanz und Glamour konnte die Gala in Zeiten von Corona über die Bühne gehen. Als die Übertragung startete, plötzlich die große Überraschung. Voller Saal, prominentes Publikum, ein gut gelaunter Franco Foda, Skistars von Alexandra Meissnitzer bis hin zu Marcel Hirscher applaudierten und grinsten. Das kann nicht echt sein! In der Oe24-Sportredaktion werden ungläubige Blicke getauscht, bevor der ORF den Witz auflöst. Es handelte es sich um Bilder aus dem letzten Jahr. Scherz gelungen!

Auch wenn es ein wenig weh tut wenn man bedenkt wie sorglos im Vergleich zu heute die Gala letztes Jahr war, einen herzlichen Lacher hat der ORF dem einen oder andren Zuseher garantiert abgerungen. Und Lachen ist derzeit wohl die einzige Medizin gegen Corona-Trübsal.

OE24 Logo