AFP_vanek_sabres_eishockey

eishockey

Heimniederlage für Vanek-Klub gegen Ottawa

Artikel teilen

Eastern-Conference-Spitzenreiter Buffalo Sabres hat am Samstagabend in der National Hockey League (NHL) die sechste Saisonniederlage erlitten.

Der Klub des Steirers Thomas Vanek, der während seines insgesamt 17:03 Minuten dauernden Einsatzes nicht ein einziges Mal aufs Tor schoss, verlor das Heimspiel vor 18.690 Zuschauern in der ausverkauften HSBC Arena gegen die Ottawa Senators 1:3 (0:2,1:0,0:1).

Matchwinner für die Gäste aus der kanadischen Hauptstadt war Jason Spezza mit zwei Powerplay-Toren, allerdings vergab der Senators-Mittelstürmer im letzten Drittel auch einen Penalty. Auch Ottawa-Goalie Ray Emery hatte mit 35 "saves" entscheidenden Anteil am Erfolg. Damit bleiben die Senators weiter der Angstgegner der Sabres, denn drei ihrer sechs Saisonniederlagen haben sie gegen die Kanadier kassiert.

Pöck nur Zuschauer
Die höchste Niederlage des Tages kassierten die New York Rangers, bei denen der Kärntner Thomas Pöck erneut nur auf der Tribüne saß, mit dem 2:9-(1:5,0:3,1:1)-Debakel bei den Toronto Maple Leafs. Verteidiger Pöck wartet nun schon seit dem 19. November, an dem er beim 4:1-Heimsieg über Tampa Bay Lightning einen 4:46-minütigen Kurzauftritt - allerdings als Stürmer - absolviert hatte, auf einen NHL-Einsatz.

Samstag-Ergebnisse der NHL:
Buffalo Sabres (mit Thomas Vanek) - Ottawa Senators 1:3
Toronto Maple Leafs - New York Rangers (ohne Thomas Pöck) 9:2
Nashville Predators - St. Louis Blues 3:2 n.P.
New York Islanders - Atlanta Thrashers 6:0
Phoenix Coyotes - Calgary Flames 3:6
Vancouver Canucks - Minnesota Wild 2:1
Boston Bruins - Florida Panthers 3:6
Columbus Blue Jackets - Chicago Blackhawks 4:6
Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 2:3
Los Angeles Kings - Dallas Stars 3:4 n.P.
Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 6:3
Washington Capitals - Philadelphia Flyers 4:1
New Jersey Devils - Detroit Red Wings 1:2
San Jose Sharks - Anaheim Ducks 4:3

OE24 Logo