nödl huskies st cloud

eishockey

Traum-Wochenende für Andi Nödl

Artikel teilen

St. Cloud-Jungstar schlägt am Wochenende groß zu: Sechs Scorerpunkte bei Doppelsieg der Huskies über Clarkson.

Der 19-jährige Wiener Andreas Nödl macht sich im US-College-Hockey weiter einen Namen. Am vergangenen Wochenende war Nödl hauptverantwortlich dafür, dass die Huskies vom St. Cloud College gleich zwei Siege einfahren konnten.

Beim 4:0 im ersten Spiel gegen Clarkson besorgte Nödl das vorentscheidende 1:0 selbst und legte das 2:0 durch Andrew Gordon auf. Beim 7:2-Kantersieg im zweiten Spiel machte Nödl abermals das 1:0 und legte drei weitere Treffer auf. Nödl, im vergangenen Sommer in der zweiten Runde von den Philadelphia Flyers gedraftet, hält damit nach zehn Spielen bei 15 Scorerpunkten (6 Tore, 9 Assists) und führt gemeinsam mit Andrew Gordon die teaminterne Scorerwertung an. In der WCHA (Western Collegiate Hockey Association) liegt Nödl in der Scorerwertung nur zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter, Tyler Hirsch, vom Titelfavoriten der Minnesota Golden Gophers (dem Ex-Team von NHL-Star Thomas Vanek).

Lange im Tief
Weniger gut läuft es derzeit für Goalie Mathias Lange. Der Klagenfurter im Tor der Rensselaer Engineers musste im Spiel gegen Sacred Heart zu Beginn des Schlusdrittels beim Stand von 5:4 für die Gäste seinen Platz räumen und Jordan Alford Platz machen. Alford ließ danach keinen Treffer mehr zu. Zuvor hatte Lange von 17 Schüssen lediglich zwei halten können.

OE24 Logo