Hosp-Hoppala vor Teambewerb

Köpfler aus Starthaus

Hosp-Hoppala vor Teambewerb

Niki Hosp produzierte beim Start-Training für Teambewerb Salto vorwärts.

Mit einem Purzelbaum beim misslungenen Starttraining hatte der Tag des Teambewerbs für Nicole Hosp begonnen, am Ende stand die Tirolerin ohne gefahren zu sein mit Gold da. Mit insgesamt zwölf Medaillen liegt Hosp nun gleichauf mit Annemarie Moser-Pröll.

Die Team-Weltmeisterin von Schladming konnte mit der Rolle auf der Ersatzbank deshalb gut leben. "Die anderen vier haben das so super gemacht. Wir haben einfach versucht, sie anzufeuern und positive Energie zu schicken. Unterm Strich ist das richtige raus gekommen", sagte Hosp.

Noch eine Medaillenchance
Hosp hat nun bis Samstag Pause. Für den Riesentorlauf wurde sie erwartungsgemäß nicht aufgestellt, damit kann die Tirolerin erst am Samstag im Slalom nach einer weiteren Medaille greifen.