Hirscher schnallte Abfahrtsski an

Ski-WM

Hirscher schnallte Abfahrtsski an

ÖSV-Star: "Kombi wäre ein interessantes Projekt"

Nur rund zwölf Stunden nach seiner Ankunft in Beaver Creek hat Marcel Hirscher am Montag seine erste Trainingseinheit absolviert. Der Salzburger schnallte in Vail die Abfahrtsski an und absolvierte fünf jeweils rund 50 Sekunden lange Super-G-Trainingsfahrten.



Hirscher möchte nun am Dienstag (21.30 Uhr MEZ) das erste offizielle Abfahrtstraining der WM bestreiten, um sich auf einen angestrebten Start in der Kombination (Sonntag) vorzubereiten. "Die Kombi wäre schon ein spannendes Projekt. Warten wir einmal ab, wie wohl ich mich auf der Abfahrt fühle", meinte der dreifache Gesamt-Weltcup-Sieger.

Hirscher stapelt tief
Angesichts der jüngsten starken Verkühlung und den - für seine Verhältnisse - eher durchwachsenen Jänner-Ergebnissen hält Hirscher den Ball punkto WM-Erwartungen eher flach. "Für mich wäre es ein toller Erfolg, wenn ich eine Medaille hole. Egal in welcher Farbe", sagte Hirscher. Bei der Heim-WM 2013 in Schladming hatte der Annaberger zweimal Gold (Slalom und Teambewerb) sowie einmal Silber (Riesentorlauf) erobert