Tina Maze war leider nicht zu schlagen

Katharina Gutensohn

Tina Maze war leider nicht zu schlagen

Dabei haben die Österreicherinnen richtig Druck gemacht.

Eines vorweg: Tina Maze hat sich diese Goldene absolut verdient. Schon in der Abfahrt hat die Weltmeisterin sich keine Blöße gegeben und ihre Favoriten-Rolle mit Bestzeit untermauert. Im Slalom hat sie dann den Sack zugemacht. Routiniert und ganz cool hat sie ihren Vorsprung ins Ziel gebracht. Sie hat sich mit viel Sicherheit in den Slalom reingetastet und am Ende noch einmal Gas gegeben.

Hosp und Kirchi haben alles richtig gemacht
Dabei haben die Österreicherinnen richtig Druck gemacht. Allen voran Niki Hosp, die sich mit viel Gefühl und zwei soliden Läufen Silber gesichert hat. Ich gratuliere ihr von Herzen. Sie hat sich diese Medaille verdient. Aber auch Michi Kirchgasser hat eine absolute Top-Leistung abgeliefert. Als Slalom-Spezialistin muss man sich diese Raptor erst einmal so runterhauen. Ich sage: Gratulation zu Bronze! Schade nur, dass Tina gestern eigentlich nicht zu schlagen war.