Gold für Maze bei ÖSV-Pleite

WM-RTL

Gold für Maze bei ÖSV-Pleite

Slowenin Maze gewinnt RTL-Gold, Schild als beste ÖSV-Dame auf Platz 8.

Der WM- RTL der Damen endete mit einem doch etwas überraschendem Sieg der Slowenin Tina Maze. Silber geht die junge Italienerin Federica Brignone, Bronze an die Weltcup-Dominatorin Tessa Worley, die sich nach Platz 19 im ersten Durchgang noch aufs Stockerl vorfuhr. Für Österreich schaute leider nur Platz 8 durch Marlies Schild heraus, Lizz Görgl wurde Zehnte.

Diashow: Die besten Bilder zum Damen-Riesentorlauf

Die besten Bilder zum Damen-Riesentorlauf

×

    Maze am Ziel
    Nach vier Silbermedaillen war es für Tina Maze endlich das lang ersehnte Gold. Bereits in der Superkombi hatte sich Maze über den zweiten Platz (hinter Anna Fenninger) geärgert, nun war es endlich soweit. Von ihrem Vorsprung von 0,34 Sekunden blieben am Ende zwar nur 0,09 Sekunden. Das reichte aber zum ersten Alpin-Ski-Gold für Slowenien überhaupt.

    Görgl verpasst dritte Medaille
    Nach dem ersten Durchgang hatte noch alles nach einer weiteren Medaille für Österreich und im Speziellen für Lizz Görgl ausgesehen. Die Doppel-Weltmeisterin war zur Halbzeit auf Platz 3 gelegen - eine optimale Ausgangslage für den totalen Angriff auf die Spitze. Wie so viele andere Läuferinnen vor ihr, wurde aber auch Görgl ein Opfer der immer schlechter werdenden Piste. Kathrin Zettel fiel nach Platz 6 zur Halbzeit noch auf den 12. Endrang zurück. Andrea Fischbacher lieferte ein Rennen zum Vergessen, klassierte sich am Ende nur auf Rang 25.

    Diashow: So jubelt Tina Maze über Gold im RT

    So jubelt Tina Maze über Gold im RT

    ×

      Schild im Finale stark
      Einziger Lichtblick im zweiten Durchgang war Marlies Schild. Die Slalom-Queen nutzte ihre verhältnismäßig gute Startnummer im zweiten Durchgang zur viertbesten Laufzeit und arbeitete sich so noch von Rang 18 auf 8 vor.

      Das alles konnte das erste Damen-Rennen bei dieser WM ohne rot-weiß-rote Medaille nicht verhindern. Am Samstag beim abschließenden Slalom sollte dann aber noch einmal Edelmetall für Österreich herausschauen.

      Endstand WM-RTL der Damen

      1. Tina Maze (1) SLO 02:20.54
      2. Federica Brignone (9) ITA +00.09
      3. Tessa Worley (3) FRA +00.48
      4. Denise Karbon (20) ITA +00.74
      5. Viktoria Rebensburg (6) GER +00.88
      6. Manuela Mölgg (13) ITA +00.89
      7. Jessica Lindell-Vikarby (26) SWE +01.01
      8. Marlies Schild (19) AUT +01.20
      9. Anja Pärson (16) SWE +01.21
      10. Elisabeth Görgl (8) AUT +01.25
      10. Taina Barioz (14) FRA +01.25
      12. Kathrin Zettel (5) AUT +01.30
      13. Tanja Poutiainen (2) FIN +01.34
      14. Anemone Marmottan (12) FRA +01.80
      15. Veronica Zuzulova (31) SVK +02.03
      16. Julia Mancuso (11) USA +02.05
      17. Sara Hector (27) SWE +02.13
      18. Lena Dürr (24) GER +02.15
      19. Anne-Sophie Barthet (29) FRA +02.19
      20. Lara Gut (17) SUI +02.29
      21. Sarah Schleper (21) USA +02.33
      22. Maria Pietilae-Holmner (10) SWE +02.48
      23. Marie-Michele Gagnon (22) CAN +02.78
      24. Marie-Pier Prefontaine (25) CAN +02.95
      25. Andrea Fischbacher (15) AUT +02.99