Lindsey Vonn: Flucht in USA

Operation

Lindsey Vonn: Flucht in USA

US-Ski-Superstar wird jetzt in Vail operiert.

Skisuperstar Lindsey Vonn (28) hat Schladming fluchtartig verlassen. Sie wollte zurück in die USA, wo sie sich jetzt operieren lässt.

Schladming. Der Raunerhof hoch über der Ennstal-Bundesstraße. Hier hat Lindsey Vonn die Nacht nach ihrem Horror-Crash im Super-G verbracht. Nach der Hammer-Diagnose Kreuz- und Innenbandriss sowie Haarriss im Schienbeinkopf konnte das US-Girl kaum schlafen. Um vier Uhr früh verließ die Olympiasiegerin gemeinsam mit ihren Schwestern Laura und Karin das Hotel in Richtung Salzburg.

Heim nach Vail
US-Alpindirektor Patrick Riml zu ÖSTERREICH: „Sie wollte so schnell wie möglich zurück in die USA.“ Heim nach Vail im Bundesstaat Colorado. Dort wird sich die vierfache Gesamtweltcupsiegerin operieren lassen. Von ihrem Vertrauensarzt William Sterett in der weltberühmten Steadman-Hawkins-Klinik. In der Zwischenzeit machen Gerüchte über ein Karriere-Ende die Runde.

In einer Aussendung des US-Skiverbandes ließ Vonn ausrichten: „Ich werde so hart wie möglich arbeiten, um bereit zu sein, mein Land bei Olympia 2014 in Sotschi vertreten zu können.“

Mehrere Eingriffe? Vonn will trotz des schweren Rückschlags um ihre Karriere kämpfen. Wie die Aussichten für die 59-fache Weltcupsiegerin sind, wird sich erst nach dem operativen Eingriff zeigen. Doc Sterett meinte gestern: „Lindsey braucht vor allem Schonung.“ Offen ließ er, ob nach der komplexen Knieverletzung mehrere Operationen nötig sind.