Lindsey Vonn schwer gestürzt

WM-Super-G

Lindsey Vonn schwer gestürzt

US-Amerikanerin stürzt schwer - mit Helikopter abtransportiert.

Topfavoritin Lindsey Vonn ist am Dienstag im Auftaktrennen der alpinen Ski-WM in Schladming schwer gestürzt. Die 28-jährige US-Amerikanerin verschnitt im Mittelteil des Super-G nach einem Sprung, verdrehte sich das Knie und blieb auf der Strecke liegen. Vonn wurde um 15:30 Uhr per Helikopter im Krankenhaus aufgenommen.

Der Sturz ereignete sich im Mittelteil als die US-Ski-Fahrerin ein Tor anvisierte und davor mit den Skiern im Schnee hängen blieb. Dadurch stürzte Vonn unglücklich über den Hang, verdrehte das Knie und musste danach sofort behandelt werden.

Die viermalige Gesamtweltcup-Siegerin zog sich einen Kreuz- und Innebandriss im rechten Knie zu, zudem wurde der Schienbeinkopf in Mitleidenschaft gezogen. Die Saison ist für die vierfache Gesamt-Weltcupsiegerin damit vorzeitig beendet. Nach Inormationen des US-Ski-Teams möchte Vonn aber in der kommenden Saison wieder in den Weltcup zurückkehren.

Tina Maze sagte im Ziel: "Ich hasse es, wenn Kolleginnen so stürzen."

Turbulenter Ski-WM-Auftakt
Das wegen Nebels mit dreieinhalb Stunden Verspätung begonnene Rennen war nach dem Sturz von Vonn erneut unterbrochen. Es führte Weltcup-Dominatorin Tina Maze aus Slowenien.

Zuvor hatte sich ein Pistenarbeiter neben der Strecke verletzt und wurde ebenfalls per Helikopter abtransportiert. Nach dem verspäteten Auftakt des Rennens ein bitterer Auftakt für die Ski-WM 2013 in Schladming.

Diashow: Die Bilder zum Sturz von Lindsey Vonn

Die Bilder zum Sturz von Lindsey Vonn

×