Schild fährt schon durch Stangen

WM-Countdown

Schild fährt schon durch Stangen

Salzburgerin arbeitet auf WM-Slalom hin. Experten glauben an Start.

Sechs Wochen nach ihrer schweren Knie-Verletzung (Innenbandriss) absolviert Schild heute in Mühlbach bei Dienten das erste Stangentraining - eine Sensation!

Wunder
Mittlerweile glauben auch immer mehr Ski-Experten, dass Marlies tatsächlich beim WM-Slalom am 16. Februar dabei ist. ÖSTERREICH-Insiderin Katharina Gutensohn: "Sie macht einen hervorragenden Eindruck. Nun kommt's allerdings darauf an, ob das Knie auch bei voller Belastung hält."

Top-Bedingungen
Am Sonntag postete Schild auf Facebook ein Foto mit Servicemann Rudi Berger, schrieb dazu: "Am Material liegt's sicher nicht " Das ist top -und die Rahmenbedingungen sind es auch. Im Skigebiet am Hochkönig wird der regierenden Slalom-Weltmeisterin der rote Teppich ausgerollt. Auch Trainer Stefan Bürgler und Vater Josef Schild kümmern sich rund um die Uhr um Marlies.

Brennender Ehrgeiz
Damen-Chefcoach Herbert Mandl: "Für Prognosen ist es noch ein bisschen zu früh. Man muss abwarten, wie sich das alles entwickelt. Ich weiß, dass sie vor Ehrgeiz strotzt und nur dann bei der WM startet, wenn sie um Medaillen mitfahren kann."

Gradmesser

Heute wird sich zeigen, wie weit Schild wirklich ist. Das Stangen-Training ist ein echter Gradmesser. Marlies will fünf, sechs Einheiten runterspulen - der Härtetest!

Diashow: ÖSV-Damen-Kader für Ski-WM

ÖSV-Damen-Kader für Ski-WM

×