Anna ist der Marcel bei den Damen

Ski-WM-Blog

Anna ist der Marcel bei den Damen

Anna Fenninger unter Druck: Alle wollen sie gewinnen sehen.

Der Druck auf die ÖSV-Läuferinnen ist bei der Heim-WM ohnehin schon riesengroß. Aber: Für Anna Fenninger ist er noch ein Stück größer. Warum? Weil von ihr gleich im ersten Rennen, dem 
Super-G, eine Medaille erwartet wird. Und: Weil sie generell die größte Hoffnungsträgerin bei 
unseren Damen ist. In der Hinsicht ist Anna der Marcel Hirscher der Damen. Keine leichte Aufgabe!

Anna ist gut abgeschirmt – sie wird dem Druck standhalten
Aber sie wird das packen! Sie hat aus der Vergangenheit gelernt. Mit 
ihrem Manager und dem ÖSV-Pressesprecher ist sie gut abgeschirmt, auch für Medien nur schwer greifbar. Das ist für sie ideal. Und was den Druck bei Heimrennen betrifft, hat sie die Generalprobe am Semmering mit Bravour bestanden.

Schon mit Bronze im Super-G würde eine riesige Last abfallen
Für Anna gilt: Je anspruchsvoller der Super-G gesteckt ist, desto besser für sie. Dann kann sie mit ihrer Super-Technik die fehlenden Kilos wettmachen. Also hoffen wir auf einen schwierigen Super-G. Damit es gleich im ersten Rennen klingelt. Die Farbe der Medaille ist dabei völlig egal. Schon mit Bronze würde eine riesige Last von Anna und ihren ÖSV-Kolleginnen fallen. Und dann kann es „gemütlich“ weitergehen!