Weltcup hätte man abgesagt

Ski-WM-Blog

Weltcup hätte man abgesagt

Trauriger Tiefpunkt für Lindsey.

Mit so einem spektakulären Auftakt hätte keiner gerechnet -auch ich nicht! Das Rennen war sicherlich an der Grenze. Im Weltcup hätte man wahrscheinlich abgesagt. Aber bei der WM steht man halt doch unter Zeitdruck. Wie gesagt: ein grenzwertiger Start. Auch, weil die Bodensicht schlecht war. Das Schwierigste für die Läuferinnen war aber sicher die lange Warterei.

Der Viertelstunden-Rhythmus war fatal - schlimmer geht's nicht
Die psychische Belastung war enorm. Man muss sich vorstellen: Die waren stundenlang auf Standby, so lange kann man die Konzentration nicht halten. Für mich war unverständlich, dass man im Viertelstunden-Rhythmus verschoben hat -schlimmer geht's nicht. Wenn man sagt, man probiert es in zwei Stunden, dann können sich die Läuferinnen darauf einstellen. So haben sie die Spannung immer hoch halten müssen, immer mit einem Start rechnen müssen. Das hat nicht gut gehen können!

Warterei Grund für Vonns Horror-Sturz - trauriger Tiefpunkt für sie

Die Läuferinnen haben die Konzentration nicht halten können - das war der Grund für viele Ausfälle. Und auch für den bösen Sturz von Lindsey Vonn - ich hab' gar nicht hinschauen können. Sie wurde vom Sprung überrascht, war bei der Landung zu weit vorne. Wenn man sich schwer verletzt, merkt man das sofort. Deswegen hat sie auch gar nicht erst versucht aufzustehen. Für sie der traurige Tiefpunkt einer turbulenten Saison.