Ski-WM Schladming spektakulär eröffnet

Bilder und Video

Ski-WM Schladming spektakulär eröffnet

Millionenteure WM-Eröffnung mit Terminator, Herminator, Ambros und Lipizzanern begeisterte.

Am Anfang erklang der Erzherzog-Johann-Jodler. Pünktlich, wie bestellt, um 18.30 Uhr, hatten auch Schneefall und Regen nachgelassen. Als die Lichter ausgingen, wurde ein Video von Hermann Maier eingespielt, das ihn beim Kaufen von Souvenirs in Schladming zeigte. Urgestein Wilfried und Schuhplattler brachten die Zuschauer in Stimmung.

Video: Die Highlights der WM-Eröffnung

Mirjam Weichselbraun moderierte und hob mit Hansi Hinterseer und ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel die Bedeutung dieser Heim-WM hervor.

Die Show hielt, was sie versprach. Einzig leichte Tonprobleme im Stadion störten so manch feierlichen Moment. Vor allem als Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier performte. Der guten Stimmung tat es aber keinen Abbruch.

Diashow: Schladming: Die Highlights der WM-Eröffnung

Schladming: Die Highlights der WM-Eröffnung

×


    Es war der perfekte Mix aus Multimedia-Installationen, Tradition, Akrobatik und Weltstars, der diese Show auszeichnete. Ob Donauwalzer, Klavierklänge von Starpianist Markus Schirmer oder Schifoan von Wolfgang Ambros und I am from Austria von Rainhard Fendrich - es fügte sich alles perfekt zusammen. Einer der absoluten Höhepunkte: natürlich der Auftritt von Arnold Schwarzenegger.

    Seinem Part war eine virtuelle Zeitreise durch Österreich vorausgegangen. Der "Terminator" erinnerte an seine Kindheit mit Mutter Aurelia in Schladming. "Ja", meinte er. "Ich nenne es immer noch meine Heimat." Danach begrüßte die "steirische Eiche" Hermann Maier, der ihm schwarze Reitstiefel überreichte.

    Diashow: Arnie und Maier bei der Ski-WM

    Arnie und Maier bei der Ski-WM

    ×


      Aufregend der Auftritt der Lipizzaner, da sie nur mit Mühe in Zaum gehalten werden konnten. Besonders stimmungsvoll: Immer wieder wurde das gesamte Stadion und der Zielschuss der Planai in rot-gelb-blaues Licht getaucht. Österreichs Politik wurde von Bundespräsident Heinz Fischer und Kanzler Werner Faymann repräsentiert. Fischer erklärte: "Ich wünsche mir, dass diese Bilder durch die ganze Welt gehen, damit man überall sieht, wie Österreich solche Weltmeisterschaften organisiert."

      Die Zeremonie war ein spektakulärer Start. Nach dem finalen Feuerwerk waren sich alle einig: So eine tolle Eröffnungsfeier hat es bei einer Ski-WM noch nie gegeben!

      Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

      19.44 Uhr: Und das war's von der Eröffnungsfeier! Wir bedanken uns ürs Mitlesen. Morgen geht's um 11 Uhr dann mit dem ersten Bewerb, dem Super G der Damen so richtig los.

      19.43 Uhr: Spektakuläres Feuerwerk zu den Klängen des Donauwalzers.

      19.42 Uhr: Jetzt geht auch das Feuerwerk so richtig los.

      19.42 Uhr: Zu einem "Remix" des Donauwalzers wird ein kleines Feuerwerk abgelassen, dazu tanzen Kinder und Volksgruppen eine Art Walzer.

      19.41 Uhr: Tosender Applaus, als die letzten Klänge von Fendrichs Megahit verstummen. Neben Hospi hat übrigens auch Hans Knauss die Kinder-Schar angeführt.

      19.38 Uhr: Angeführt vom WM-Maskottchen Hopsi kommen Dutzende kleine Kinder mit grünen Luftballons ins Zielstadion. Man mag zu Fendrich und "I am from Austria" ja stehen wie man will, aber das ist Gänsehaut-Feeling pur.

      19.37 Uhr: Es folgt der sentimentale Höhepunkt der Eröffnung: Rainhard Fendrich singt "I am from Austria", unsere inoffizielle Bundeshymne.

      19.36 Uhr: Unter Böllerschüssen und einem kleinen Feuerwerk überreicht Kasper jetzt noch eine FIS-Flagge an Schröcksnadel.

      19.36 Uhr: Kasper erklärt die Weltmeisterschaften 2013 in Schladming "als eröffnet".

      Diashow: Schladming: Die Highlights der WM-Eröffnung

      Schladming: Die Highlights der WM-Eröffnung

      ×

        19.34 Uhr: Kasper ist sich sicher, dass es "zumindestens sehr gute Weltmeisterschaften" werden. Der FIS-Präsident dankt außerdem den Organisatoren und dem ORF. Kasper weist daraufhin, dass es nicht nur um sportliche Höchstleistungen, sondern auch um "Spiel und Spaß" geht. "Allen Beteiligten wünsche ich tollen Erfolg beim größten Skifest dieses Jahres."

        19.33 Uhr: FIS-Präsident Gianfranco Kasper übernimmt das Wort und begrüßt alle bei der Ski-WM in Schladming.

        19.32 Uhr: Die FIS-Flagge wird an Vertreter des Bundesheeres übergeben, die sie aufziehen - sie wird nun 2 Wochen neben der österreichischen Flagge im Zielraum wehen.

        19.31 Uhr: Hier das erste Video von den Highlights der Eröffnungsfeier.

        19.30 Uhr: Die FIS-Flagge wird von Vertretern des Organisationskomitees Schladmings übernommen.

        19.28 Uhr: Die Flagge wird von Vertretern der letzten WM in Garmisch-Partenkirchen ins Stadion getragen.

        19.28 Uhr: Als nächstes wird die FIS-Flagge übergeben.

        19.27 Uhr: Die Vorstellung ringt den KünstlerInnen alles ab. Aber es lohnt sich.

        19.24 Uhr: Die Künstler und Künstlerinnen hängen an dem riesigen Stahlbogen, der über den Zieleinlauf hinausragt. Mit den Lichtinstallationen sieht das echt atemberaubend aus.

        19.23 Uhr: Es wird künstlerisch: Ausdruckstanz am Schnee und - an Seilen - in der Luft über dem Zielhang. Die Musik ein bisschen gar tragisch, aber schaut spektakulär aus.

        19.22 Uhr: Der Ambros-Auftritt ist vorbei. Der "Wolfi" bedankt sich.

        19.20 Uhr: Spektakuläre Skieinlagen der Skilehrer zur Skifahrer-Hymne.

        19.18 Uhr: Gejohle im Stadion - jetzt übernimmt Wolfgang Ambros das Mikro und die Musik. "Skifoan" zieht immer. Dazu gibt es eine Ski-Darbietung diverser Skischulen aus Schladming und Umgebung.

        19.17 Uhr: Die Stadtkapelle Schladming intoniert Wolfgang Ambros' "Skifoan". Dazu bwwältigen Skifahrer in historischer Ausrüstung den Zielhang.

        19.17 Uhr: "Es war eine gute Entscheidung die Ski-WM nach Schladming zu vergeben", so Fischer. Er gratuliert den Veranstaltern schon jetzt für die tolle Eröffnung. "Ich wünsche mir, dass diese Bilder durch die ganze Welt gehen, damit man überall sieht, wie Österreich solche Weltmeisterschaften organisiert. Ich wünsche, dass es gute, brilliante Leistungen gibt. Wir werden allen gratulieren. Ich bin stolz auf Schladming, Österreich und diese Sportlerinnen und Sportler."

        19.15 Uhr: Jetzt ergreift Bundespräsident Fischer das Wort.

        19.14 Uhr: Voves wünscht den Sportlern, dass sie ihre Kräfte für dieses Großereignis bündeln können und entschuldigt sich für seinen Patriotismus, weil er den Österreichern natürlich ganz besonders die Daumen drückt.

        19.13 Uhr: Miriam Weichselbraun interviewt jetzt den steirischen Landeshauptmann Franz Voves.

        19.13 Uhr: Szeneapplaus nach der Lipizzaner-Vorführung. Damit haben wir den ersten richtigen Höhepunkt der Eröffnung erfolgreich hinter uns gebracht.

        19.12 Uhr: Aksel Lund Svindal gefällt's.

        19.10 Uhr: Auf den Zielhang wird jetzt das Schloss Schönbrunn projeziert. Zu Mozarts Klavierstück Alla Turca gibt es eine Vorführung der Lipizzaner.

        19.09 Uhr: Eine Volksmusik-Komb singt dazu "Das ist die Heimat der weißen Pferde".

        19.08 Uhr: Damit ist der Bogen zu den Lipizzanern endlich geschlagen. Sie Schimmel werden ins Stadion geführt, darunter auch ein paar junge, die in diesem Alter noch dunkel sind.

        19.07 Uhr: Maier zaubert ein altes Fotobuch hervor. Darin ein Foto des jungen Schwarzenegger, halbnackt auf einem Schimmel und mit Zigarre im Mund. Außerdem überreicht Hermann Schwarzenegger ein Paar Reiterstiefel.

        19.06 Uhr: Jetzt begrüßt der Terminator den Herminator. "Meine Damen und Herren, hier ist Hermann Maier!" Der Jubel im Publikum erreicht neue Höhen, als Hermann  Maier die Bühne betritt.

        19.05 Uhr: "Ich liebe Schladming, hier habe ich mit meiner geliebten Mutti viel Zeit verbracht. Ich kenne viele Skigebiete dieser Welt, aber hier ist es am besten. Jeder der hierher kommt wird es lieben und begeister sein."

        19.04 Uhr: Und da ist der Terminator, Arnold Schwarzenegger - Riesenjubel! Er sagt: "Das ist Österreich! Ich freue mich, euch heute in meiner Heimat begrüßen zu dürfen. Hier hat alles begonnen."

        19.02 Uhr: Von Innsbruck bis zum Wiener Rathaus und der Hofreitschule - die Video-Montage lässt keine Sehenswürdigkeit aus.

        19 Uhr: Die nächste Videoeinspielung: Eine Reise durch, bzw. über Österreich - aus der Sicht eines Adlers. Wieder beeindruckende Landschaftsbilder.

        18.59 Uhr: Tosender Applaus für Österreichs derzeit größten Musikstar nach dem Ende des WM-Songs.

        18.58 Uhr: Auch Gabalier trotz dem Wetter und tritt - wie gewohnt - in kurzer Lederhose auf.

        18.56 Uhr: Die Kinder stellen sich im Stadion mit den Flaggen auf. Dazu betritt Andreas Gabalier die Bühne und gibt seinen WM-Song "Go for Gold" zum Besten.

        18.55 Uhr: Die Flaggen der teilnehmenden Länder werden auf den Zielhang projeziert, dazu bringen Kinder aus den verschiedenen Ski-Schulen Schladmings und Umgebung die Flaggen ins Ziel.

        18.54 Uhr: Schröcksnadel dankt nochmals den zigtausend Fans, die dem suboptimalen Wetter trotzen, und der tollen Eröffnungsshow beiwohnen.

        18.53 Uhr: Noch einige salbungsvolle Worte von Hansi Hinterseer.

        18.51 Uhr: Es folgt jetzt ein kurzer Rückblick auf die Ski-WM 1982 in Schladming. Das Bild der WM damals war natürlich der Abfahrtssieg von Harti Weirather.

        18.50 Uhr: Hinterseer ist sich sicher: "Das wird eine ganz bärige Weltmeisterschaft!"

        18.49 Uhr: Miriam Weichselbraun bittet Hansi Hinterseer auf die Bühne. Und, ja, er trägt seine Fell-Moonboots!

        18.48 Uhr: Das war's auch schon wieder vom ÖSV-Boss und seiner Ansprache.

        18.47 Uhr: Nicht unerwähnt bleiben dürfen natürlich auch Bundeskanzler Werner Faymann und die Mitglieder der Landesregierung Steiermark.

        18.46 Uhr: Schröcksnadel begrüßt nun auch internationale Ex-Athleten, die zur WM eingeladen worden sind. Dank geht auch an Bundespräsident Fischer.

        18.45 Uhr: ÖSV-Präsident Schröcksnadel wird auf die Bühne gebeten.

        18.44 Uhr: Da applaudiert auch Bundespräsident Heinz Fischer. Jetzt übernimmt Miriam Weichselbraun die Moderation.

        18.44 Uhr: Singt sie "Töchter UND Söhne"? Ja, tut sie!

        18.43 Uhr: DieFlagge wird an Vertreter des Bundesheers übergeben und gehisst. Dazu singt Nadine Beiler die Bundeshymne.

        18.42 Uhr: Sphärenklänge begleiten die Fahnenträger auf ihrem Weg.

        18.42 Uhr: Weitere Fahnenträger: Renate Götschl und Franz "Kaiser" Klammer.

        18.41 Uhr: Das Zielstadion wird in rotes Licht getaucht, dazu wird die österreichische Flagge ins Stadion getragen, u.a. von Stefan Eberharter, Annemarie Moser-Pröll, Harti Weirather und Alexandra Meissnitzer.

        18.40 Uhr: "Herzlich willkommen auf der Schladminger Planai", dazu ein kurzes Feuerwerk.

        18.40 Uhr: Tosender Applaus, als Wilfried seinen Song beendet. Jetzt begrüßt Jürgen Winter, Bürgermeister von Schladming, die Gäste und Zuseher am TV-Apparat.

        18.39 Uhr: Spekakuläre Schuhplattler-Einlage zum Wilfried-Song. Die Stimmung im Zielstadion ist toll.

        18.37 Uhr: Und hier kommt die erste Austropop-Größe: Wilfried mit "Ziwuiziwui", dazu tanzen Heimatvereine Volkstümliches.

        18.35 Uhr: Karoline Koller beendet unter Applaus ihren Einstiegs-Jodler.

        18.34 Uhr: Jetzt werden Lampions mit Wappen der umliegenden Gemeinden wie etwa auch Gröbming ins Stadion getragen. Dazu kommen auch wild maskierte Perchten.

        18.33 Uhr: Ein Baum wird auf den Zielhang projeziert.

        18.33 Uhr: Eine Jodlerin löst den Kinderchor ab.

        18.32 Uhr: Ein kleines Feuerwerk beendet diese Sequenz. Jetzt wird's rustikal: Ein Kinderchor singt.

        18.32 Uhr: Der Herminator hat im Video seinen ersten Auftritt! Er schlendert durch die Stadt Schladming, kauft Souvenirs ein. U.a. eine Glaskugel mit einem Lipizzaner, dazu bekommt er Reitstiefel - der erste Hinweis auf den Auftritt unserer weißen Nationalpferde.

        18.30 Uhr: Es ist soweit - die Lichter werden ausgemacht. Eine Video-Installation wird gezeigt. Eine virtuelle Kamera fliegt über die Alpen bis nach Schladming. Traumhafte Winterbilder.

        18.29 Uhr: Eine virtuelle Stoppuhr zählt die letzten 60 Sekunden zur Eröffnung herunter.

        18.27 Uhr: Auch viele der Sportler haben den Weg ins Zielgelände gefunden und lassen sich die Eröffnung nicht entgehen.

        18.26 Uhr: Eine Video-Montage zeigt, wie das Zielstadtion über Wochen aufgebaut wurde.

        18.25 Uhr: Knapp 30.000 Zuschauer haben sich im ausverkauften Zielstadion zur Eröffnung eingefunden. Das sind Zahlen, von denen andere Ski-Weltmeisterschaften selbst bei den Rennen nur träumen können.

        18.24 Uhr: Cheerleader haben schon vorab für gute Stimmung im Publikum gesorgt.

        © APA

        18.23 Uhr: Hinter den Kulissen scharren die Lippzianer schon sprichwörtlich in ihren Startlöchern. Man darf gespannt sein, welche Rolle sie bei der Eröffnung genau einnehmen werden.

        18.21 Uhr: Der "Einpeitscher" hat seine Arbeit beendet - die Stimmung im ausverkauften Zielstadion ist hervorragend. Alles wartet auf den Beginn der spektakulären WM-Eröffnung.

        18.10 Uhr: Der Countdown läuft: In 20 Minuten wird die Ski-WM in Schladming eröffnet.

        18.02 Uhr: Das Wetter macht den Veranstaltern heute leider einen Strich durch die Rechnung. Immer wieder regnet es im Tal herunten. Dennoch ist die Vorfreude im ganzen Ort zu spüren: Endlich geht es los!

        17.55 Uhr: Die WM-Zielarena beginnt sich zu füllen. In einer knappen halben Stunde startet die WM-Eröffnungszeremonie.

        17.36 Uhr: Einige Schmankerl der Eröffnung: Rainhard Fendrich und Wolfgang Ambros werden auftreten, dazu auch Andreas Gabalier, der seinen WM-Song präsentiert. Sentimentaler Höhepunkt wird aber garantiert der gemeinsame Auftrittt von Herminator Hermann Maier und Terminator Arnold Schwarzenegger.

        17.13 Uhr: Gestern ging in Schladming im Schneetreiben die Generalprobe der heutigen Eröffnungszeremonie über die Bühne. Mit dabei auch Arnold Schwarzenegger, der den widrigen Bedingungen im Steirer-Jopperl trotzte.

        © GEPA

        16.48 Uhr: In weniger als zwei Stunden geht's in Schladming los. Die WM-Arena erhält den letzten Feinschliff, bzw. wird fleißig gegen den Neuschnee angekämpft.

        16.05 Uhr: Aufgrund der starken Schneefälle konnten die ÖSV-Super-G-Asse nicht in Schladming trainieren. Die Damen um Titelverteidigerin Elisabeth Görgl machten sich bereits um halb sieben auf den Weg in die Innerkrems auf, um sich den letzten Feinschliff für das morgige Rennen zu holen. Schon in der Vorwoche haben die ÖSV-Girls in Kärnten trainiert.

        15.40 Uhr: Die besten Bilder vom gemeinsamen Pressetermin von Marcel Hirscher und Hermann Maier.

        Diashow: Marcel Hirscher trifft Hermann Maier

        Marcel Hirscher trifft Hermann Maier

        ×

          15.20 Uhr: Hermann Maier hat vor der Heim-WM für seinen 17 Jahre jüngeren Landsmann erin wertvollen Tipp parat. "Nichts anders machen als sonst, ruhigen Kopf bewahren und daheim die Akkus aufladen. Dann hat Marcel die Möglichkeit auf Medaillen, auch auf goldene."

          15.05 Uhr: Insgesamt arbeiten 170 Mitglieder der Pistencrew und 70 Helfer vom Bundesheer am Montag bis Mitternacht und am Renntag ab 5.00 Uhr auf der Piste, um die Strecke renntauglich zu machen.

          Diashow: Schladming versinkt im Schnee

          Schladming versinkt im Schnee

          ×

            15.00 Uhr: Seit Samstagabend sind 50 cm Neuschnee gefallen, das Ende des Niederschlags ist für den späten Montagabend vorhergesagt. "Laut Wetterprognosen sollte es fürs Rennen am Dienstag passen", hofft Steiner.

            14.55 Uhr: Mittlerweile gibt es eine offizielle Stellungnahme von Damen-Rennleiter Manfred Steiner zur Situation vor dem morgigen Rennen. "Wir geben Vollgas, wir hauen uns rein. Ich bin voller Zuversicht, dass wir es schaffen werden. Aber das Wetter macht es uns nicht leicht."

            14.45 Uhr: Über einen etwaigen Start in der Super-Kombi hat Hirscher noch nicht entschieden."Was der Schnee Positives mit sich bringt in Bezug auf Pause, so ist das Negative, dass ich nicht Riesentorlauf trainieren kann. Der Fokus liegt jetzt sicherlich auf dem Riesentorlauf-Training und Materialtests. Ich bin seit Adelboden nicht mehr gefahren, ich habe dort ein neues Setup probiert, das sehr gut funktioniert hat, aber das gehört noch weiter getestet. Wenn ich das in den nächsten Tagen nicht zusammenbekomme, sehe ich keine Möglichkeit, bei einer Superkombi zu fahren. Denn dann würde ich so grob fahrlässig handeln und meine Stärken so vernachlässigen, dass es keinen Sinn hat."

            14.35 Uhr: Angesprochen auf die große Erwartungshaltung der Öffentlichkeit meint Hirscher. "...ja, die sind echt alle wahnsinnig, ohne Scheiß (lacht)! Alle miteinander...."

            14.20 Uhr: Am Vormittag hatten Hermann Maier und Marcel Hirscher gemeinsam einen Sponsoren-Termin und präsentierten sich bestens gelaunt. Auf seiner Facebook-Seite postete Hirscher ein gemeinsames Foto und fügte hinzu. "Habe alles versucht ... keine Chance. Hermann will nicht als Vorläufer fahren ;)))

            © Facebook/Marcel Hirscher

            14.05 Uhr: Die Wettervorhersage für den restlichen Tag ist alles andere als gut. Zwar soll der Schneefall in den kommenden Stunden nachlassen, allerdings wird nach derzeitiger Prognose pünktlich zum Beginn der Eröffnungsfeier starker Regen einsetzen.

            13.55 Uhr: Neuigkeiten gibt es wegen dem morgigen Super der Damen! Nach ÖSTERREICH-Informationen soll am Dienstag in der Früh um acht Uhr darüber entschieden werden, ob plangemäß gefahren werden kann oder ob der Super G verschoben werden muss.

            13.45 Uhr: Einen vollen Terminkalender hatte heute Arnold Schwarzenegger. Der "Terminator" war mit Franz Klammer frühstücken, danach im Fitnesscenter, ehe er sich bei einem Stadtrundgang um neue Lederstiefel umschaute. Alle Infos zu seiner Shopping-Tour lesen Sie hier.

            Diashow: Arnold Schwarzenegger besucht Schladming

            Arnold Schwarzenegger besucht Schladming

            ×

              13.32 Uhr: Die komplette Liste der ehemaligen ÖSV-Asse, die bei der Medaillenvergabe die Ehrengschenke überreichen werden:

              Super-G Damen (5.2.): Michaela Dorfmeister
              Super-G Herren (6.2.): Stephan Eberharter
              Super-Kombination Damen (8.2.): Renate Götschl
              Abfahrt Herren (9.2.): Harti Weirather
              Abfahrt Damen (10.2.): Annemarie Moser-Pröll
              Super-Kombination Herren (13.2.): Franz Klammer
              Teambewerb (13.2.): Fritz Strobl
              Teambewerb (13.2.): Patrick Ortlieb
              Riesentorlauf Damen (14.2.): Alexandra Meissnitzer
              Riesentorlauf Herren (15.2.): Hermann Maier
              Slalom Damen (16.2.): Lea Schramek-Sölkner

              Überreichung der Ehrengeschenke bei der Medaillenvergabe in der Zielarena:   Slalom Herren (17.2.): Thomas Stangassinger

              13.25 Uhr: Wenn das Wetter mitspielt, soll morgen die erste Medaillen-Entscheidung fallen. Die Gratulanten bei der Medaillenvergabe werden während WM immer FIS-Präsident Gian Franco Kasper, der auch die Medaillen übergibt, sowie ein FIS-Delegierter - meist der Verbanspräsident der Siegernation - sein. Die Ehrengeschenke bei der Medaillenvergabe auf der Medal Plaza nehmen ehemalige ÖSV-Rennläufer vor, morgen wäre Michael Dorfmeister an der Reihe.

              12.55 Uhr: Startet ein Jamaikaner im Riesentorlauf und Slalom? Ski-Exot Mike Williams möchte sich seinen Traum vom WM-Start erfüllen und startet kommende Woche in der Quali für die beiden Beewerbe. Williams lässt sich dabei auch von einem im Training erlittenen Kreuzbandriss nicht stoppen. Eine spezielle Kniestütze soll seine Teilnahme ermöglichen.

              12.25 Uhr: Die Pistenarbeiter und das Bundesheer kämpfen gegen die Schneemassen an.

              Diashow: Schladming versinkt im Schnee

              Schladming versinkt im Schnee

              ×

                12.00 Uhr: Für Marcel Hirscher wird es heute erstmals ernst. Der ÖSV-Star hat seit 11 Uhr einen PR-Termin für seinen Hauptsponsor. Mit dabei ist auch Hermann Maier.

                11.38 Uhr: Der WM-Ort Schladming versinkt im Schnee. Der heutigen Eröffnungsfeier steht nichts im Wege, aber die Veranstalter bangen um das erste WM-Rennen. Alle Infos gibt es hier.

                11.20 Uhr: Die Rennpisten sind heute alle gesperrt! Man will abwarten bis der Schneefall weniger, danach werden die Pistenkommandos mit Hilfe des Bundesheers versuchen, die Schneemassen aus der Piste zu bekommen. Es wird aber auf alle Fälle ein Wettlauf mit der Zeit.

                11.05 Uhr: Schlechte Neuigkeiten gibt's vom Wetter in Schladming. Es schneit nach wie vor, seit gestern sind rund 40 cm Neuschnee gefallen. Heute wäre an ein Rennen nicht zu denken. Mittlerweile zittern die Veranstalter aber sogar um die planmäßige Durchführung des morgigen Damen-Super-G.

                10.50 Uhr: Hollywood-Superstar Arnold Schwarzenegger hat schon vor der heutigen Eröffnungsfeier ein ordentliches Programm abgespult. Gestern war er bei der Generalprobe der Eröffnungsfeier auf der Bühne, zudem begab sich der Steirer auf eine Motivationstour: Einem Abendessen mit den ÖSV-Girls folgte ein Besuch beim US-Skiteam.

                10.25 Uhr: Für die musikalische Untermalung der Zeremonie sorgen durchwegs heimische Größen wie Wolfgang Ambros, Reinhard Fendrich oder Andreas Gabalier. Letzterer singt mit "Go for Gold" den offiziellen WM-Song.

                10 Uhr: Auch Franz Klammer und Annemarie Moser-Pröll werden in die Eröffnungsfeier eingebunden. Die heimischen Ski-Legenden rasen die Planai herunter und bringen die österreichische Fahne in den Zielraum.

                9.40 Uhr: Um 18.30 Uhr wird die WM heute eröffnet, die Fans erwartet dabei eine spektakuläre Feier.Hollywood-Superstar Arnold Schwarzenegger und Ex-Skistar Hermann Maier werden als Teil der Show auf der Bühne sein. Soe sollen eine spektakuläre Videoshow auf den Zielhang der Planai zaubern.

                9.20 Uhr: Für die ersten WM-Bewerbe am Dienstag und Mittwoch ist dann jedenfalls Wetterbesserung in Sicht. Sowohl beim Damen- als auch beim Heren-Super-G soll es laut Prognasen der ZAMG keine Niederschläge geben. Auch Wind und Nebel sollten keine Spielverderber sein.

                9.00 Uhr: Nach dem Tauwetter in der vergangenen Woche schneit es im WM-Ort Schladming heute wieder. Für den heutigen Tag sind rund 20 cm Neuschnee angekündigt. Gegen Abend hin sollen die Schneefälle aber nachlassen bzw. in Schneeregen übergehen.

                8.45 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-LIVETICKER. Das lange Warten hat ein Ende. Heute um 18.30 Uhr wird die Heim-WM in Schladming feierlich eröffnet. Wir halten Sie die ganzen Tag am Laufenden und haben alle wichtigen Infos rund um die Eröffnungsfeier und die Ski-WM.