Neymar blieb diesmal farblos

Remis gegen Mexiko

Neymar blieb diesmal farblos

Beim Mexiko-Spiel fiel Neymar nur durch seine neue Frisur auf.

Schon beim Einzug ins Estadio Castelao stand Neymar im Blickpunkt: Die neue Frisur mit den goldblonden Strähnen war Blickfang für unzählige Kamera-Objektive.

Neymars Trikot als 
begehrtes Souvenir
Doch im Match gegen die gefürchteten Mexikaner blieb der 22-jährige Superstürmer dann viel schuldig. Die Mexikaner versuchten den Megastar mit der guten alten Manndeckung kalt zu stellen – mit Erfolg. Teilweise wurde er von drei, vier Gegenspielern kontrolliert.

Nach dem Halbzeit-Pfiff sicherte sich Marquez zur Sicherheit schon mal das Brasilianische Trikot mit der Nummer 10.

Die blitzte dann auch in Hälfte zwei nur phasenweise auf. Es blieb bei drei Chancen für Neymar und einem starken Freistoß. Doch auch der mexikanische Schlussmann Ochoa bot eine sensationelle Leistung.

Neymar wird sich gegen Kamerun steigern müssen – hoffentlich lassen ihm die Afrikaner mehr Platz.

Diashow: Die Bilder zu Brasilien - Mexiko

Die Bilder zu Brasilien - Mexiko

×