Bosnier verzichten auf Messi-Manndeckung

Gruppe F

Bosnier verzichten auf Messi-Manndeckung

Coach Susic: "Setzen nie einen Spieler auf einen anderen an"

Bosnien-Herzegowina verzichtet bei der Fußball-WM-Premiere am Sonntag im Duell mit Argentinien im Maracana-Stadion auf eine Manndeckung von Superstar Lionel Messi. "Wir setzen nie einen Spieler auf einen anderen an. Wir haben Muhamed Besic, aber ihn nur auf Messi anzusetzen, wäre nicht sehr gut", sagte Bosnien-Teamchef Safet Susic nach einem 5:1-Sieg gegen eine U21-Auswahl des FC Santos am Montag.

Die bosnischen Tore in Guaruja erzielten bei Regen Vedad Ibisevic (2), Izet Hajrovic, Senad Lulic und Edin Visca. Sturm-Graz-Mittelfeldspieler Anel Hadzic und Co. bekommen es bei der Endrunde in der Gruppe E auch noch mit dem Iran und Nigeria zu tun.