Coentrao für WM out, Hummels zittert

Gruppe G

Coentrao für WM out, Hummels zittert

Portugiese erlitt Oberschenkelverletzung. Deutschlands Hummels zittert um nächsten Einsatz.

Portugals Linksverteidiger Fabio Coentrao fällt verletzt für den Rest der Fußball-WM aus. Der Abwehrspieler von Champions-League-Sieger Real Madrid hat sich am Montag beim 0:4 gegen Deutschland eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen. Das gab Portugals Verband (FPF) am Dienstag via Twitter bekannt.

Hummels zittert
Deutschlands Fußball-Teamchef Joachim Löw muss sich auf einen Ausfall von Mats Hummels im zweiten WM-Spiel einstellen. Der Verteidiger von Borussia Dortmund hat beim 4:0-Erfolg am Montag gegen Portugal eine Prellung im rechten Oberschenkel mit Einblutung in die Muskulatur erlitten, wie der DFB am Dienstag nach einer Untersuchung in Eunapolis mitteilte.

Es sei offen, wann Hummels wieder voll ins Training einsteigen könne. Abwehrkollege Jerome Boateng dürfte dagegen am Samstag in Fortaleza gegen Ghana zur Verfügung stehen. Boateng hat sich bei einem Sturz einen Teilabriss des Seitenbandes am rechten Daumen zugezogen. Der Bayern-München-Profi muss sechs Wochen lang eine Schiene tragen. Mit Zustimmung des Schiedsrichters könne er aber bei der WM weiterhin zum Einsatz kommen, beruhigte der DFB.

Diashow: Bilder zu Deutschland vs. Portugal

Bilder zu Deutschland vs. Portugal

×