Rogan: Mit Gold gibt es heißen Sex

olympia-2012

Rogan: Mit Gold gibt es heißen Sex

Artikel teilen

Heiße Diskussion um Sex im olympischen Dorf. Alle bestätigen das wilde Treiben im Dorf.

Langsam kehrt Leben ins olympische Dorf ein. Immer mehr Athleten trudeln in der Geisterstadt neben dem großen Olympiapark ein. Von den Balkonen hängen einzelne Fahnen, die Straßen und Wege sind noch fast leer. Das wird sich aber rasch ändern. Und dann werden auch die von den Organisatoren zur Verfügung gestellten 150.000 Kondome, die es in den medizinischen Einrichtungen zur freien Entnahme gibt, zum Einsatz kommen.

In der Vorwoche packte US-Torhüterin Hope Solo aus und sagte, was Sache ist (ÖSTERREICH berichtete): „Es gibt jede Menge Sex bei Olympia. Ich habe Sportler gesehen, die es auf der Wiese machten oder zwischen den Gebäuden.“

Das bestätigte auch Markus Rogan, der schon bei drei Olympischen Spielen dabei gewesen ist: „Wenn du was willst, dann bekommst du es im Dorf. Wer es nötig hat, der kann dort gscheit anpacken.“

„Der Sex im Dorf ist nationenübergreifend“
Der ehemalige deutsche Hockeyspieler Christian Blunck ist jetzt als Eurosport-Kommentator dabei. Er erklärt, warum es bei Olympia besonders zur Sache geht: „Es gibt keine Ehefrauen, keine Freundinnen, keine Presse, aber die am besten trainierten Sportlerinnen der Welt.“ Hauptsächlich Sportler, die ihre Wettkämpfe schon hinter sich haben, lassen es richtig krachen. Blunck: „Der Sex im Dorf ist nationenübergreifend.“ Der deutsche Handballer Michael Kraus erklärt: „Man lebt Monate wie ein Mönch für den Erfolg – wenn man es dann geschafft hat, ist der Nachholbedarf groß. Das muss muss man auch jedem Olympiasieger nachsehen. Wenn das kein Grund für Rock’n Roll ist, was dann?“

Für die Sieger geht auch bei der ausgelassenen Schlussfeier die Post ab. Rogan: „Mit einer Goldmedaille um den Hals kannst du 500 Mädels haben.“

Österreichs Olympia-Kader

Michael Lahnsteiner (Einzel)

Simone Prutsch (Einzel)

Roland Schlosser (Florett)

Sabrina Filzmoser (bis 57 kg)

Hilde Drexler (bis 64 kg)

Ludwig Paischer (bis 60 kg)

Yvonne Schuring/Viktoria Schwarz (Flachwasser-Srpint, Kajak-Zweier)

Corinna Kuhnle (Wildwasser-Slalom, Kajak-Einer)

Helmut Oblinger (Wildwasser-Slalom, Kajak-Einer)

Andrea Mayr (Marathon)

Beate Schrott (100 m Hürden)

Elisabeth Eberl (Speerwurf)

Ivona Dadic (Siebenkampf)

Andreas Vojta (1.500 m)

Günther Weidlinger (Marathon)

Gerhard Mayer (Diskus)

Thomas Daniel

Bernhard Eisel (Straßenrennen)

Daniel Schorn (Straßenrennen)

Elisabeth Osl (Mountainbike, Cross Country)

Karl Markt (Mountainbike, Cross Country)

Alexander Gehbauer (Mountainbike, Cross Country)

Victoria Max-Theurer (Dressur, mit Augustin)

Renate Voglsang (Dressur, mit Fabiano)

Harald Ambros (Vielseitigkeit, mit Quick)

Amer Hrustanovic (griechisch-römisch, Klasse bis 84 kg)

Stephanie Obermoser (Luftgewehr, Kleikaliber/KK Dreistellungsmatch)

Thomas Farnik (KK Dreistellungsmatch, KK liegend, Luftgewehr)

Christian Planer (KK Dreistellungsmatch, KK liegend, Luftgewehr)

Andreas Scherhaufer (Trap)

Jördis Steinegger (200 m Kraul, 400 m Lagen)

Nina Dittrich (800 m Kraul)

Birgit Koschischek (100 m Delfin)

Lisa Zaiser (200 m Lagen)

Markus Rogan (200 m Lagen, 4 x 200 m Kraul)

Dinko Jukic (100 und 200 m Delfin, 400 m Lagen)

Hunor Mate (200 m Brust)

David Brandl (200 m Kraul, 4 x 200 m Kraul)

Christian Scherübl (400 m Kraul, 1.500 m Kraul, 4 x 200 m Kraul)

Florian Janistyn (4 x 200 m Kraul)

Sebastian Stoss (200 m Rücken)

Nadine Brandl/Livia Lang (Duett)

Matthias Schmid/Florian Reichstädter (470er)

Lara Vadlau/Eva Maria Schimak (470er)

Nico Delle Karth/Niko Resch (49er)

Andreas Geritzer (Laser)

Florian Raudaschl (Finn)

Jürgen Melzer (Einzel, Doppel, Mixed)

Tamira Paszek (Einzel, Mixed)

Alex Peya (Doppel)

Liu Jia (Einzel, Team)

Li Qiangbing (Einzel, Team)

Werner Schlager (Einzel, Team)

Chen Weixing (Einzel, Team)

Amelie Solja (Team)

Robert Gardos (Team)

Lisa Perterer

Amdreas Giglmayr

Barbara Gasser

Fabian Leimlehner

Caroline Weber

Doris Schwaiger/Stefanie Schwaiger

Clemens Doppler/Alexander Horst

OE24 Logo