Rio

Sex-Zwist bei Turmspringerinnen

Artikel teilen

Brasiliens Synchronspringerinnen lieferten sich einen handfesten Streit.

Im Finale vom 10-Meter-Turm hätte es besser laufen können: Brasiliens Synchronspringerinnen Ingrid Oliveira (20) und Giovanna Pedroso (17) landeten nur auf dem achten und letzten Platz. Die überschaubare Leistung dürfte mit einer weniger überschaubaren Nacht davor zu erklären sein.

Wie die Zeitung "O Globo" berichtet, lieferten sich Oliveira und Pedroso kurz vor dem Finale einen heftigen Streit. Grund dafür: Oliveira wollte sich in der Nacht angeblich ungestört mit einem Kanu-Fahrer vergnügen, soll Pedrosa deshalb aus dem gemeinsamen Zimmer im Olympischen Dorf in Rio geworfen haben.

Pedroso verließ das Zimmer und informierte am nächsten Tag die Trainer über den Vorfall. Das Finale lief dann, wie zu erwarten war: Wenig synchron.

© Reuters
Sex-Zwist bei Turmspringerinnen

Nicht synchron: Brasiliens Turm-Duo in Rio; Foto: Reuters
OE24 Logo