Video zum Thema Handel mit Hunde- und Katzenfleisch in Südostasien
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tierschutz-Magazin

Hunde- und Katzenfleisch boomt

In Vietnam, Kambodscha und Indonesien werden jedes Jahr geschätzt zehn Millionen Hunde und Katzen brutal geschlachtet. Der Verzehr des Fleisches ist nicht illegal, doch die Art der Beschaffung und Schlachtung der Tiere durchaus.

Gesundheitliche Risiken für Menschen

Der boomende Handel birgt zudem schwerwiegende gesundheitliche Risiken für Menschen. Das Fleisch ist in Restaurants und auf Märkten, die vorwiegend von Einheimischen, aber auch von Touristen besucht werden, erhältlich. Handel und Konsum bergen neben unermesslichem Leid für Tiere und ihre Besitzer auch erhebliche Gesundheitsrisiken.

Katzen- und Hundefleisch gilt in Teilen Asiens als Delikatesse.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 16. Februar 2020, können Sie hier sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 23. Februar, 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten