Video zum Thema Unsere Tiere - Vollspaltenböden- BT 3 - Sendung 09062019
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tierschutz-Magazin

Vollspaltenböden endlich verbieten

Die Auflösung der Regierung bietet für den Tierschutz eine einmalige Chance, endlich Fortschritte umzusetzen, die sowohl im Volk als auch im Parlament Mehrheiten haben. Darunter ist die Abschaffung der Vollspaltenböden in der Schweinehaltung und deren Ersatz durch einen Teilspaltenboden mit eingestreutem Liegebereich. Die Liste Jetzt hat nun angekündigt, am 12. Juni einen entsprechenden Antrag ins Parlament einzubringen. Sollte die Mehrheit einer Fristsetzung zustimmen, könnte der Antrag dann Anfang Juli beschlossen werden.

Als Übergangsfrist für die Abschaffung der Vollspaltenböden sind 10 Jahre vorgesehen. Gefordert wird ein planbefestigter Liegebereich, der groß genug ist, sodass alle Tiere gleichzeitig nebeneinander liegen können, und der mit ausreichend weichem organischen Material eingestreut ist. Das wäre tatsächlich ein großer Fortschritt für die vielen Schweine, die momentan auf Vollspalten leben müssen. Man könnte sich dann sogar das Kupieren der Schwänze und Zähne in den ersten sieben Lebenstagen ersparen!

Martin Balluch, Obmann des Vereins gegen Tierfabriken (VGT), ruft in diesem Zusammenhang die Abgeordneten auf, nach ihrem Gewissen und dem Willen der großen Mehrheit im Land zu stimmen und das Verbot der Vollspaltenböden in der Schweinehaltung zu unterstützen: "Wie oft haben wir in den letzten Jahrzehnten von FPÖ und SPÖ gehört, dass sie eh für jede Verbesserung im Tierschutz seien, aber leider nicht so könnten, wie sie wollen, weil sie mit der ÖVP eine Regierungsvereinbarung hätten, die sie bindet. Jetzt gibt es diese Bindung nicht. Jetzt ist der Moment gekommen, Farbe zu bekennen und Rückgrat zu zeigen."

Der VGT tritt mit einer Petition, die hier zu unterzeichnen ist, gegen Vollspaltenböden und für deren Abschaffung an!

Unsere Tiere - Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 9. Juni 2019, können Sie hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe von Unsere Tiere: 16. Juni um 18:30 Uhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten